World-Press-Photo-Ausstellung Oldenburg
© MEDIAVANTI GmbH/Lasse Behnke

World Press Pho­to 20


Die Ausstellung der World Press Photos wird auf ihrer Tournee rund um die Welt auch 2021 Station in Oldenburg machen und vom 20. März bis zum 11. April im Landes­museum für Kunst und Kultur­geschichte gezeigt. „Wir sind sehr froh, dass die Museen wieder öffnen dürfen“, erklärten die Veranstalter am Wochenende. „Selbstverständlich werden wir alle coronabedingten Sicherheitsbedingungen einhalten.“  

Der Wettbewerb um das Pressefoto des Jahres ist der renommierteste seiner Art. Auch 2020 haben Fotografinnen und Fotografen aus mehr als 120 Ländern knapp 74.000 Aufnahmen einge­reicht. Yasuyoshi Chiba aus Japan wurde für sein Bild vom Aufstand im Sudan mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. „Wir haben in den vergangenen Monaten hart darum gekämpft, die Ausstellung der rund 150 prämierten Aufnahmen auch unter Pandemie-Bedingungen zeigen zu können“, sagt Claus Spitzer-Ewersmann, Geschäftsführer der Medien­agentur Media­vanti, die die Bilderschau seit 2016 alljähr­lich nach Oldenburg holt. Hygienekonzepte wurden erarbeitet, Veranstaltungsideen entwickelt und wieder verworfen, Termin- und Personalpläne auf- und zurückgestellt. „Nun sind wir sehr glücklich, diese herausragenden Fotos tatsächlich den Oldenbur­gerinnen und Oldenburgern zeigen zu können“, erklärt Spitzer-Ewersmann. Auch die Sonderschau „Everyday Africa“ erlebt eine Neuauflage. 

Allerdings wird die Ausstellung anders ablaufen als gewohnt. „Wir werden streng auf das Einhalten der Hygiene- und Abstandsregeln achten und die Besucherzahl im Dachgeschoss des Museums begrenzen“, betont Organisationsleiterin Lisa Knoll. Alle Besucherinnen und Besucher müssen sich vorab telefonisch beim Landesmuseum anmelden (0441 – 405 70 444). „Wir bitten alle um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen und ein bisschen Geduld“, fügt Knoll hinzu. 

Wegen der Sicherheitsbestimmungen wird es zudem kein Rahmenprogramm im übli­chen Sinne geben. Spitzer-Ewersmann: „Auf eine offizielle Eröffnung müssen wir leider ebenso verzichten wie etwa auf das Filmprogramm, die Diskussion und den FotoSlam.“ Stattfinden können hingegen die beliebten Sonntagsmatineen und der ge­plante Vor­trag des Pandemiefotografen Ingmar Björn Nolting – allerdings online. Alle Interes­sierten können sich dazu mit einer E-Mail an worldpressphoto@mediavanti.de anmel­den und bekommen dann einen Link zur Veranstaltung zugeschickt. Der Zugang ist kostenlos. Hier die Übersicht der Veranstaltungen.

  • So., 14.3., 11 Uhr: Auftaktmatinee „Du bist ja noch jung“ mit Frederike Finster 
  • So., 21.3., 11 Uhr: Sonntagmatinee „Ych Mif – Insel der Ahnen“ mit Timo Jaworr und Philipp Hannappel 
  • Do., 25.3., 19 Uhr: „Neuland“ – Vortrag des Pandemiefotografen Ingmar Björn Nolting   
  • So., 28.3., 11 Uhr: Sonntagsmatinee „Bilderbuch zu zweit“ mit Leona Ohsiek  
  • Mi., 31.3., 19 Uhr: Talkrunde zur Sonderschau „Everyday Africa“ mit Koordinatorin Wacera Njagi und Fotografin Esther Ruth Mbabazi  
  • So., 4.4., 11 Uhr: Sonntagsmatinee „Geheimnisse der Stockfotografie“ mit Lasse Behnke 
  • So., 11.4., 11 Uhr: Abschlussmatinee „Intermezzo – Krieg und Alltag in der Ukraine“ mit Michael Braunschädel 

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen enthält das Programmheft, das rechtzeitig zur Ausstellung erscheinen und auch online verfügbar sein wird. „Darin sind auch alle Programmpunkte aufgeführt, die leider nicht stattfinden können“, erklärt Spitzer-Ewersmann. „So kann jeder sehen, welche Ideen wir gern umgesetzt hätten.“ Der Ausstellungsinitiator unterstreicht zudem, wie wichtig „gerade in diesem komplizierten Jahr die Unterstützung durch unsere treuen Sponsoren, Förderer und Partner“ gewesen sei. „Wir bedanken uns bei allen, die uns jederzeit Rückendeckung gegeben haben – von der Oldenburgischen Landesbank über die GSG und Oldenburgs Gute Adressen bis hin zum Team des Landesmuseums.“ 

World Press Photo – Exhibition 2020 

  • 20.März bis 11.April 2021 
  • Öffnungszeiten:  Dienstag/Mittwoch und Samstag/Sonntag 10-18 Uhr, Donnerstag/Freitag 10-20 Uhr 
  • Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte Oldenburg (Schloss) 
  • www.worldpressphoto-oldenburg.de 

MEDIAVANTI GmbH

Claus Spitzer-Ewersmann
Donnerschweer Str. 90
26123  Oldenburg
Telefon: +49 441 309 124-0

zur WebsiteE-Mail verfassen