Hautleiden lindern auf den Ostfriesischen Inseln, © Nicolas Chibac, Badehaus Norderney
© Nicolas Chibac, Badehaus Norderney

Wie eine Reise auf die Ostfriesischen Inseln bei Hautleiden helfen kann


Eine Reise auf die Ostfriesischen Inseln ist nicht nur entspannend, sondern kann auch bei Hautleiden wie Cellulite und Neurodermitis helfen. Darauf weist die Ostfriesische Inseln GmbH hin. 

Die Ostfriesischen Inseln sind als Thalasso-Region zertifiziert. Der Begriff ist abgeleitet von „thalassa“, dem griechischen Wort für Meer. Er steht für Anwendungen, die mit Wirkstoffen aus dem Meer durchgeführt werden und der menschlichen Gesundheit dienen. Denn frisches Meerwasser enthält wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, die sich positiv auf den Organismus auswirken. Bei Thalasso-Anwendungen wird Meerwasser in erster Linie in Form von Bädern oder Meersalzpeelings eingesetzt. Außerdem kommen Kreide, Schlick und Algen sowie die Meeresluft zum Einsatz. 

Aktiv gegen Hautkrankheiten

„Thalasso-Kuren sind medizinisch wirksam, das ist wissenschaftlich erwiesen und seit Jahrhunderten erprobt“, erklärt PD Dr. Friedhart Raschke, der auf Norderney das Institut für Rehaforschung 25 Jahre lang geleitet hat und dort heute die ärztlich anerkannte Ausbildung zum Thalassotherapeuten regelmäßig durchführt. „Hautprobleme wie Neurodermitis, Akne, Cellulite und Ekzeme können durch eine Thalasso-Kur auf den Ostfriesischen Inseln gelindert oder sogar geheilt werden. Dabei wird die Mikrozirkulation angeregt, was Immunprozesse und Stoffaustausch von hautheilenden Bestandteilen des Meerwassers wie Magnesium, Jod und Selen fördert, quälenden Juckreiz stillt, die Abschuppung beschleunigt und die Haut beruhigt.“ 

Schätze des Meeres für sichtbar schönere Haut 

„Früher wurden Thalasso-Behandlungen ausschließlich aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt“, erzählt Nina Hirtler, Thalasso- und Spa-Managerin der Nordseebad Spiekeroog GmbH. „Mittlerweile hat sich Thalasso aber auch für Wellness- und Beautyanwendungen etabliert – zum Beispiel wegen der positiven Auswirkungen auf das Hautbild: Algen versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und straffen das Bindegewebe. Eine Packung mit Schlick wirkt reinigend. Ein Meersalzpeeling glättet und vitalisiert die Haut.“

„Schon das Bad in im Meer und der Aufenthalt an der Seeluft können sich positiv auf den Körper auswirken. Noch gezielter lassen sich Beschwerden mit einer individuellen Kur behandeln. Hierfür finden Urlauberinnen und Urlauber auf den Ostfriesischen Inseln eine breite Auswahl, denn auf allen Inseln gibt es spezialisierte Thalasso-Zentren“, erklärt Göran Sell, der Geschäftsführer der Ostfriesische Inseln GmbH. Einen Überblick liefert die Website www.thalasso-guide.de. 

Am 03.08.2020 findet auf den Ostfriesischen Inseln erneut der Thalasso-Tag statt. Den Gästen werden an diesem Tag auf allen Inseln besondere Angebote rund um die „maritime Apotheke“ angeboten.

Ostfriesische Inseln GmbH

Marc Klinke
Goethestr. 1
26757 Borkum
Telefon: 04922 933 120

zur WebsiteE-Mail verfassen