ErlebnisCard Lüneburger Heide bietet unter anderem Vergünstigungen bei Aktivitäten wie Kutschfahrten, © Bispingen Touristik
© Bispingen Touristik

Urlaub mitten in der Lüneburger Heide wird mit „ErlebnisCard Lüneburger Heide“ noch attraktiver für Gäste


„Besucher der Lüneburger Heide können sich auf Vergünstigungen beim Besuch vieler Heide-Attraktionen freuen. Der Heidekreis bietet ab Ostern mit der ErlebnisCard Lüneburger Heide die Möglichkeit, zu deutlich vergünstigten Eintrittspreisen sowohl die Highlight-Attraktionen zu besuchen als auch eine Vielzahl von Angeboten aus den Bereichen Kutschfahrten, Gästeführungen, Wander- und Fahrradkarten, Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleistung wahrnehmen zu können“, sagt Margret Hedder, Geschäftsführerin des Bispingen Touristik e.V.

Dazu zählen u.a. das Heide Park Resort, der Serengeti-Park, die Soltau Therme, das Ralf Schumacher Kartcenter, das Abenteuer-Resort, der CenterParcs Bispinger Heide, das Heidekastell Iserhatsche und das Greifvogelgehege. Viele Geschäfte gewähren den Besitzern der ErlebnisCard deutliche Rabatte, z.B. Sportgeschäfte, Friseursalons und Schuhgeschäfte. Kutschfahrten, geführte Wanderungen und Radtouren sowie die Fahrt mit dem historischen Heide-Express immer mittwochs vom 22. Juli bis zum 9. September 2020 zwischen Bispingen und Lüneburg sind zu einem ermäßigten Preis möglich. Die kostenlose Nutzung der Heide-Shuttle-Busse oder die Vergünstigungen bei Fahrten mit den örtlichen Taxi-Unternehmen laden zur Erkundung der reizvollen Heidelandschaft ein.

Die ErlebnisCard erhalten die Gäste kostenlos bei der Anreise von den teilnehmenden Gastgebern. Insgesamt beteiligen sich bereits 197 Gastgeber und Attraktionen im Heidekreis.

Der Heidekreis konnte Übernachtungen um 6,7 Prozent im letzten Jahr steigern – die ErlebnisCard macht die Region Lüneburger Heide über die Hauptsaison hinaus ganzjährig attraktiver. Mit der ErlebnisCard wird die Attraktivität des Urlaubs in der Lüneburger Heide und besonders im Heidekreis noch über die Hochsaison hinaus gesteigert. Daher wird mit einem weiteren Anstieg und einer Erhöhung der Aufenthaltsdauer bei den Übernachtungen auch in der Vor- und Nachsaison gerechnet.

Im Vergleich zu den Übernachtungszahlen der Lüneburger Heide von 4.778.554 (ein Plus von 5,7% zum Vorjahr) konnte im Heidekreis ein Zuwachs von 6,7 Prozent auf 2.444.217 Übernachtungen erreicht werden (Übernachtungszahlen Januar bis September 2019, lt. Statistisches Landesamt Niedersachsen).

Der Heidekreis hat eine finanzielle Förderung für die Einführung der ErlebnisCard übernommen.

fhp Kommunikation

Klaus-Peter Flügel
Marktstr. 57
20357 Hamburg
Telefon: 040 – 439 79 54

zur WebsiteE-Mail verfassen