Wattenmeer
© TourismusMarketing Niedersachsen

TMN bringt Tou­ris­ti­ker zum The­ma Kli­ma­wan­del zu­sam­men


Mehr als 50 Tourismusverantwortliche aus ganz Deutschland sind am 24. und 25. Oktober auf der Insel Juist zusammengekommen, um sich über die Folgen des Klimawandels für die Branche sowie Strategien zur Bewältigung auszutauschen. Auf Einladung der TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) und der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele standen dabei neben der Netzwerkarbeit vor allem Best-Practice-Beispiele örtlicher Touristiker im Fokus. Des Weiteren wurden auch die Ergebnisse des TMN-Projekts „Klimawandel anpacken – Anpassungsstrategien für den Tourismus in Niedersachsen“ vorgestellt.   

„Ressourcenschonung, Sensibilisierung von Reisenden und Mitarbeitern sowie die Einbindung der lokalen Bevölkerung sind Aspekte eines nachhaltigen Tourismus, die engagierte Destinationen wie Juist bereits fördern und umsetzen“, erklärt Meike Zumbrock, Geschäftsführerin der TMN. „Um Nachhaltigkeit jedoch bundesweit zu forcieren und verbreiten, müssen solche Ideen als Erfolgsrezepte und Handlungsempfehlungen vorgestellt werden. Denn sie liefern die richtigen Impulse für weitere Destination und zeigen, welche Lösungsansätze sich bereits bewährt haben. Wir freuen uns daher sehr, dass wir diesen praxisbezogenen Austausch als Co-Gastgeber gemeinsam mit der Exzellenzinitiative in Niedersachsen initiieren konnten.“

Neben einem Grußwort von Meike Zumbrock stellte die TMN die Ergebnisse ihres Klimaprojekts vor. Im Anschluss präsentierten die Ostfriesischen Inseln mehrere Initiativen zu Klimaschutz und -anpassung. Konkrete Praxisbeispiele sowie der Besuch nachhaltiger Betriebe rundeten die zweitägige Veranstaltung ab.

Als erstes Bundesland hat Niedersachsen im Rahmen des Klimaprojekts flächendeckend die Auswirkungen des Klimawandels auf den Tourismus untersucht und Lösungsansätze für Anpassungsmaßnahmen entwickelt. Das Projekt gehört zu den fünf Nominierten, die im Finale des Deutschen Tourismuspreises 2022 stehen. Bei der Publikumswahl kann noch bis zum 9. November online für den ADAC-Publikumspreis abgestimmt werden: www.deutschertourismuspreis.de/innovationsfinder/tourismusmarketing-niedersachsen-klimawandel-anpacken.html

TourismusMarketing Niedersachsen GmbH

Renate Rebmann
Essener Str. 1
30173  Hannover
Telefon: 051127048816

zur WebsiteE-Mail verfassen