Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH, Leni Reinke, Samtgemeindebürgermeister Jens Beckmeyer, Gästeführerin Christa Weisweber und Karsten Haßelbusch, Ratsmitglied Landesbergen freuen sich über die verschiedenen Printmedien der Samtgemeinde Mittelweser
© Mittelweser-Touristik GmbH

Samt­ge­mein­de Mit­tel­we­ser ent­de­cken – neu­es tou­ris­ti­sches Wer­be­ma­te­ri­al er­schie­nen


Die Samtgemeinde Mittelweser, die Mittelweser-Touristik GmbH und die Stolzenauer Gästeführerinnen haben die Pandemie und die Zeit des Lockdowns genutzt, um verschiedene kostenfreie Printmedien für Touristen, Besucher und Einheimische zu entwickeln. Dies sind im Einzelnen:

Gästeinformation Samtgemeinde Mittelweser
Da ist zum einen die Broschüre „Gästeinformation Samtgemeinde Mittelweser“. Die handliche und bebilderte Broschüre umfasst übersichtlich alle wissenswerten Themen, wie z.B. einen Überblick über die Geschichte der Samtgemeinde, Sehenswürdigkeiten wie die Kirchen, das Kloster Schinna, die Hochzeitsmühle Landesbergen, das Scheunenviertel in Estorf, die Heimatmuseen und das Golddorf Brokeloh mit dem Bickbeernhof und dem Rittergut. Kultur-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten fehlen ebenso wenig wie die wichtigsten Veranstaltungen und der Naturlehrpfad „Im Röden“ sowie das Naturschutzgebiet „Domäne Stolzenau/Leese“. Der Campingplatz in Stolzenau, die Wohnmobilstellplätze in Stolzenau und in Leese und die Gästeführungen sind ebenfalls aufgeführt. Informationen zu Wassersportmöglichkeiten, Schiffsanlegestellen, zum Radwegenetz mit den Tagestouren und dem Weser-Radweg runden die übersichtliche Broschüre ab.

Faltkarte Samtgemeinde Mittelweser
Ergänzt wird die Gästeinformation durch die Faltkarte der Samtgemeinde Mittelweser im Maßstab 1:40.000. Hier finden Interessierte umfangreiche Informationen in Sachen „Freizeit erleben“. Übersichtlich nach verschiedenen Rubriken gestaffelt sind die Sehenswürdigkeiten verortet und beschrieben, die Radrouten eingezeichnet und die Wandertouren aufgeführt. Eine Vielzahl an Fotos macht Appetit auf die Samtgemeinde.

Ortsrundgang Stolzenau
Für Stolzenau wurde in Zusammenarbeit mit den Gästeführerinnen Inge Branding und Christa Weisweber ein Ortsrundgang entwickelt. Das Faltblatt zeigt neben einer geschichtlichen Einführung des Weserortes eine Route entlang der Sehenswürdigkeiten. Diese sind beschrieben und bebildert. Vorbei führt der Weg u.a. am Löschplatz, Amtsgericht, Alten Bahnhof, Steinhuder Meerbahn, Mühlenteich, Rathaus, Normaluhr, St. Jacobi-Kirche, Kunstschule und am Heimatmuseum.

Ortsrundgang Landesbergen
Ebenfalls konnte mit Hilfe vom Landesberger Ratsmitglied Karsten Haßelbusch ein Rundgang durch den Ort Landesbergen erarbeitet werden. Start und Ziel ist der Mühlenplatz mit Hochzeitsmühle und Spieker, Interessantes wie die Königsallee, der Edelhof, der Berggarten, das Freibad, die Weserbrücke und die ehemalige Zollstelle liegen auf der Route. Informationen zum Kraftwerk Robert Frank mit der Preag-Siedlung, zur Lasseburg, zum Standort der ehemaligen Weserfähre und zur Schleuse sind im kostenfreien Faltblatt ebenfalls enthalten.

Gästeführungen in Stolzenau
Die Gästeführerinnen Inge Branding und Christa Weisweber haben ein Faltblatt mit Gästeführungen und geführten Radtouren erarbeitet. Hier geht es um spannende Themen wie „Gedrehter Turm und Lange Straße“, „Verlorene Silberbarren und mehr“, „Ein historischer Schatz“, das „Golddorf Brokeloh“ und verschiedenen geführte Radtouren wie „Von Grafen, Nonnen und Mönchen“ und „Burg und Scheune lassen grüßen“.

Radtour LandGenussRoute
Idyllische Dörfer und reizvolle Landschaft verbunden mit regionalen Köstlichkeiten - wer gemütlich durch die Samtgemeinde Mittelweser radelt, sollte sich auf den insgesamt 90 Kilometern der Rundtour, die in Teilroute Nord (ca. 50 km) und Teilroute Süd (ca. 40 km) aufgeteilt werden kann, ausreichend Zeit nehmen und hier und da einen Halt einlegen. Highlights sind u.a. das Kloster Schinna mit einzigartiger Fachwerkkirche, das historische Scheunenviertel „Schünebusch“ in Estorf sowie das Golddorf Brokeloh mit Rittergut. Auch die Heimatmuseen in Leese und Stolzenau, das Rathaus Stolzenau, ein imposanter Bau im Stil der Backsteingotik mit einem durchbrochenen Treppengiebel und der historische Mühlenplatz in Landesbergen mit Hochzeitsmühle, Mühlengasthof, Backhaus und Spieker sind einen Besuch wert. Sehenswerte Kirchen verschiedener Baustile befinden sich am Wegesrand, wie z.B. in Estorf, Leese, Husum, Schinna, Landesbergen und Nendorf. Die St. Jacobi-Kirche in Stolzenau besitzt einen aufwendig gewendelten Kirchturm. Einer Legende nach soll der Teufel der Verursacher gewesen sein, der zuvor von den Stolzenauer Bürgern hereingelegt wurde. Unterwegs laden beliebte Hofcafés und Gastronomie mit schmackhaft zubereiteten regionalen Produkten auf einen Besuch ein. Beim Bickbeernhof Brokeloh dreht sich in Hofladen, Café und Plantage alles rund um die Heidelbeere.

Samtgemeindeplan Mittelweser
Neu ist auch der im KV-Verlag erschienene Plan mit dem Gebiet der Samtgemeinde Mittelweser. Es gibt eine große Übersichtskarte und Detailpläne der einzelnen Orte mit den Straßennamen. Der kostenpflichtige Plan ist für 4,95 Euro in der Tourist-Information im Alten Bahnhof erhältlich.

„Die Samtgemeinde Mittelweser hat touristisch und im Freizeitbereich viel zu bieten. Wir freuen uns, dass wir jetzt für unsere Gäste und Einheimischen interessante Informationen vorhalten können“, freut sich Jens Beckmeyer, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Mittelweser. Leni Reinke aus Leeseringen, die bei der Vorstellung zufällig des Weges kam, war die erste, die die neuen Informationsbroschüren der Samtgemeinde Mittelweser in Empfang nehmen konnte.

Die genannten Broschüren, Karten und Faltblätter sind kostenfrei in der Tourist-Information im Alten Bahnhof Stolzenau, Tel. (05761) 705421 und bei der Mittelweser-Touristik GmbH, Tel. (05021) 917630, info@mittelweser-tourismus.de erhältlich. Auf Wunsch werden sie auch verschickt.

 

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen