Hamelner Pfeifertag 2021
© Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Rund um den Ha­mel­ner Pfei­fer­tag 2021


Rund um den „Hamelner Pfeifer Tag“, 26. Juni, finden jährlich besondere Aktionen statt. Federführend in diesem Jahr ist die VHS-Hameln, mit kräftiger Unterstützung des Museums, des Landsommer Weserbergland und der Hameln Marketing und Tourismus (HMT).

Mit Blick in das spätmittelalterliche Stadtbuch "Donat", in die Sonderausstellung Pied Piper International mit den begleitenden Fremdsprachen-Führungen „The Case of the Missing Children“ und „Sur les traces du joueur de flûte“, wird die Verbreitung der Sage teils sachkundig, spielerisch und informativ abgebildet. Bei „Tabubruch am Bergheiligtum“, forschen nach „Zwergen, Basilisken und dunklen Dämonen“, gehts der Sage auf die Spur.

Was könnte ein fahrender Pfeifer im Jahr 1284 in Hameln gespielt haben? Das Mittsommernachtskonzert mit dem weltbewanderten Flötisten, Norbert Rodenkirchen, bietet eine musikalische Spurensuche. Sein Programm „Anno 1284“ lässt die gesamte Magie der verführenden Flöte des mittelalterlichen Bundtings entfalten. Beginn des Mittsommernachts-Konzerts im Kunstkreis Hameln: 25. Juni 2021, um 22.00 Uhr. Rodenkirchen spielt in der ersten Liga der Historischen Musik. Die Reihe der Städte, in denen dieses besondere Konzert bereits zu hören war – unter anderem Moskau, Boston, Kopenhagen, Vancouver oder Paris. Das Programm ist eine musikalische Spurensuche. Dabei spielt sowohl das historische Ereignis, welches sich einst im Weserbergland zutrug, eine Rolle, als auch die Mythen, die sich im Laufe der Jahrhunderte um den Rattenfänger entwickelt haben. Rattenfänger-Darsteller und- Experte, Michael Boyer, liest passende mittelalterliche Texte und Gedichte. Terminreservierung telefonisch unter: 05151 9578-22, im Web unter: https://nuudel.digitalcourage.de/eZvSWuykgAsrVLvD.

Das Programm Rund um den Hamelner Pfeifertag:
Pfiffige Bastelideen und spannende Lektüre    
Ab dem 12. Juni gibt es in der Stadtbücherei ein Bastelset zum Mitnehmen mit Material für ein Lesezeichen und eine „Leseratte“. Wer sein kreativ gestaltetes Lesezeichen mit Elementen aus der Rattenfänger-Sagefotografiert und das Foto mit Namen, Altersangabe und Telefonnummer per Mail an die Bücherei schickt, kann an einer Verlosung teilnehmen und einen Buchpreis gewinnen. Auf Büchertischen werden Titel rund um die Rattenfänger-Sage, Sachbücher und Romane präsentiert, die zu den Öffnungszeiten ausgeliehen werden können.
Lesezeichen-Fotos bitte bis zum 24.06.2021 per mail an stadtbuecherei@hameln.de

Eine eigene Zeitrechnung?
Im Stadtarchiv Hameln wird das spätmittelalterliche Stadtbuch Donat verwahrt. Es enthält drei Einträge mit nachträglichen Datierungen, die die Existenz einer Hamelner Sonderzeitrechnung “nach dem Ausgang der Kinder“ suggerieren. Vom 21. bis 25. Juni kann dieses historische Dokument im Stadtarchiv besichtigt werden.
Uhrzeit: jeweils 9.00 – 12.30 Uhr
Ort: Stadtarchiv Hameln, Sudetenstraße 1.

Sonderausstellung "Pied Piper International
Im Museum gibt es die Sonderausstellung "Pied Piper International" zu sehen, die sich um die Verbreitung der in Hameln angesiedelten Sage dreht - der Eintritt in das Museum ist kostenlos.

Führungen, Vorträge und Exkursionen:
Am 26. Juni führt die Kuratorin, Wiebke Reimer, um 14 Uhr sachkundig durch die Ausstellung des Museums: Von Hameln hinaus in die Welt. Zur internationalen Verbreitung und Rezeption der Rattenfängersage. Nicht nur in Hameln kennt man sie. Die Rattenfängersage ist in weiten Teilen der Welt verbreitet. Wie sie ihren Siegeszug über die Sprachgrenzen hinaus antrat, vermittelt dieser Vortrag. Er wird durch eine Führung in der aktuellen Sonderausstellung des Museums abgerundet. Anmeldung über die vhs Hameln-Pyrmont unter 05151 94820 oder info@vhs-hameln-pyrmont.de (Restplätze ggf. direkt vor der Veranstaltung im Museum erhältlich). Dauer: 180 Minuten. Zuvor wird Sherlock Holmes schon ab 12 Uhr die Führung, „The Case of the Missing Children“, in Englisch durchführen und dabei der Sage auf den Grund gehen.

Mit dem „Landsommer“ geht es auf die Suche nach Zwergen, Basilisken und dunklen Omen. Wer kennt nicht die berühmte Sage vom Hamelner Rattenfänger? Aber haben Sie auch schon vom Wilden Peter, vom Zwergengold oder vom Basilisken gehört, der in einem Hamelner Brunnenschacht gehaust haben soll? Diese Führung führt zu sagenumwobenen Orten in Hamelns Altstadt. Wann und wo: 26. Juni, 11.00 bis 12.30 Uhr und 27. Juni, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr, ab Rattenfängerhaus Hameln.

Am 27. Juni, um 16.00 Uhr gibt es im Museum Hameln eine Rattenfänger-Führung auf Französisch: Ob le Charmeur de rats oder le joueur de flûte – der Rattenfänger hat viele Namen. Und das nicht nur auf Französisch! In dieser französischsprachigen Führung geht es durch die Rattenfänger-Ausstellung des Museums. Dabei erfahren die Teilnehmer allerhand Wissenswertes über die Hamelner Ortssage und schulen ganz nebenbei auch noch Ihre Sprachkenntnisse.
Anmeldung über die vhs Hameln-Pyrmont unter 05151 94820 oder info@vhs-hameln-pyrmont.de (Restplätze ggf. direkt vor der Führung im Museum erhältlich).
Dauer: 60 Minuten.

Es heißt, dass 130 Hamelner Kinder „to Calvarie bi den Coppen verloren“ wurden. Um welchen Ort, aber handelt es sich dabei? Heimatforscher Gernot Hüsam stellt in diesem Vortrag seine Theorie zum Verschwinden der Kinder vor und führt die Teilnehmer auf einer kurzen Exkursion zur Teufelsküche zum mutmaßlichen Ort der rätselhaften Begebenheit. Am 27. Juni um 10 Uhr ist beginn in Coppenbrügge an der Burg. Dauer: 180 Minuten. Anmeldung über die vhs Hameln-Pyrmont unter 05151 94820 oder info@vhs-hameln-pyrmont.de.

Extratipps:
Das Glockenspiel am Hochzeitshaus öffnet täglich um 13.05 Uhr, 15.35 Uhr und 17.35 Uhr die Türen zum sagenhaften Figuren-Umlaufspiel. Brunnen, Skulpturen und Inschriften deuten auf die international bekannte Sage hin. Das Hamelner Museum verfügt über die größte Sammlung zum Thema; geöffnet dienstags bis sonntags (11-18 Uhr) inklusive Vorführungen des Mechanischen Rattenfänger-Theaters. Führungen mit dem Rattenfänger finden donnerstags und freitags statt, los gehts um 17.30 Uhr ab Tourist-Information.
Bei den Brüder Grimm Festspielen in Hanau wird am 8. Juli „Der Rattenfänger von Hameln“ als Bühnenstück aufgeführt, bis Ende August folgen weitere 21 Aufführungen. Premiere - das ist das erste Mal, dass bei den Festspielen eine Sage aufgeführt wird. Das traditionelle Rattenfänger-Freilichtspiel sowie das Musical „ RATS“ starten voraussichtlich Ende Juli. Rund um den Rattenfänger – mehr Infos und Flyer unter: hameln.de/hpt

BIO Norbert Rodenkirchen:
Norbert Rodenkirchen widmet sich seit 30 Jahren dem Klangdialog zwischen Mittelalter und Gegenwart. Einerseits hat er sich als Solist und einfühlsamer Begleiter auf historischen Traversflöten einen Namen gemacht, u.a. bei Sequentia, Dialogos und Candens Lilium. Andererseits ist er in Köln auch als moderner Improvisator und Komponist aktiv.

Hameln Marketing und Tourismus

Michael Boyer
Deisterallee 1
31785  Hameln
Telefon: 05151 9578-22

zur WebsiteE-Mail verfassen