Osterfahrten mit der Museums-Eisenbahn
© Martin Thies

Ab­ge­sagt - Os­ter­fahr­ten mit der Ers­ten Mu­se­ums-Ei­sen­bahn Deutsch­lands


Die Museums-Eisenbahn hat alle erforderlichen Vorkehrungen getroffen, um in die neue  Fahrsaison zu starten. Auch unter den nötigen Einschränkungen der Corona-Pandemie möchte der rührige Verein seinen Fahrgästen wieder ein attraktives Programm bieten. Bereits für die bevorstehenden Osterfeiertage steht man schon in den Startlöchern. Gleich an drei Tagen, 3. - 5. April,  wird der Verein seine Triebwagenzüge einsetzen, um von Bruchhausen-Vilsen aus durch das Vilser Holz bis nach Heiligenberg zu fahren. Dort hat der Osterhase für die kleinen Fahrgäste süsse Überraschungen versteckt. Die Sonderzüge werden jeweils am Samstag, Sonntag und Montag um 13:00 und 14:15 Uhr nach Heiligenberg fahren, am Ostersonntag und -montag wird bereits um 11:15 Uhr die erste Abfahrt erfolgen, während Ostersamstag und -sonntag noch Fahrten um 16 Uhr erfolgen.

Als Fahrzeuge setzt die Museums-Eisenbahn ihre beliebten roten Brummer ein wie den Triebwagen T 42, nicht nur bekannt unter Insidern der Kleinbahn als "Jumbo". Ursprünglich war der Dieseltriebwagen von der Waggonfabrik Dessau bis zum Jahr 1971 auf dem schmalspurigen Schienennetz der Franzburger Kreisbahnen in Mecklenburg-Vorpommern eingesetzt, bis er 1974 nach Bruchhausen-Vilsen kam. Ferner wird der T 44 im Einsatz sein, der 1950 in den Dienst der Euskirchener Kreisbahnen gestellt wurde. Bereits 1959 kam der Triebwagen, der 1950 das Talbot-Werk verließ, auf die Nordseeinsel Juist. Bis 1982 beförderte der Fahrzeugtyp, von dem nur 8 Exemplare hergestellt wurden,  Feriengäste auf Juist, bis durch einen Hafenneubau der Fahrbetrieb eingestellt wurde, und die Bahnverwaltung den Oldtimer auf großzügige Weise dem DEV überliess.

Die übliche Fahrsaison 2021 wird am 1. und 2. Mai erfolgen. Bis zum 3. Oktober werden an allen Wochenenden sowie Feiertagen überwiegend Dampfzüge zum Einsatz kommen, um die Fahrgäste auf der gesamten 8 Kilometer langen Fahrstrecke bis nach Asendorf zu befördern. Während an den Samstagen Dampfzüge um 13:30 und 16:15 Uhr Bruchhausen-Vilsen verlassen, erfolgen an Sonn- und Feiertagen bereits um 11:15 und 14:15 Uhr die Abfahrten mit dampflokbespannten Zügen, während im Anschluß um 16:15 Uhr ein Triebwagen eingesetzt wird.

Zusätzlich stehen weitere Sonderveranstaltungen auf dem Programm wie z.B. Historisches Wochenende, Tage des Eisenbahnfreundes und  Inselbahn- und Dieseltag.

Fahrkarten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Nordwestticket sowie unter www.museumseisenbahn.de erhältlich. Hier gibt es auch nähere Informationen. Restliche Fahrkarten sind auf Nachfrage am Fahrkartenschalter in Bruchhausen-Vilsen erhältlich. An einigen Sonn- und Feiertagen bietet der Kaffkieker eine direkte Verbindung von Syke und Eystrup zur Museums-Eisenbahn. Näheres unter www.kaffkieker.de.

TourismusService Bruchhausen-Vilsen

Sarah Verheyen
Bahnhof 2
27305 Bruchhausen-Vilsen
Telefon: 04252 9300 54

zur WebsiteE-Mail verfassen