Titelmotiv 2021
© shutterstock, Simon Kletinitch

Niedersächsische Musiktage und Literaturfest Niedersachsen finden erst im September 2021 statt


Die 34. Niedersächsischen Musiktage (29.08. - 04.10.2020) der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und das 15. Literaturfest Niedersachsen (03.09. - 20.09.2020) der VGH Stiftung zum Thema „Rituale“ werden aufgrund der Corona-Pandemie erst im September 2021 stattfinden.

Dr. Johannes Janssen, Stiftungsdirektor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH Stiftung, begründet diesen Schritt: „Wir hätten dem Publikum und uns diese Verschiebung gerne erspart. Der Gesundheitsschutz für unsere Besucherinnen und Besucher steht für uns jedoch an erster Stelle. Zudem waren unsere Festivals in der Vergangenheit stets Anlass für regen Austausch und lebendige Begegnungen, getragen von einer besonderen Atmosphäre. Die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen stellen das ungestörte sinnliche Erleben von Musik und Literatur, wie wir es uns wünschen, jedoch in Frage. Zudem lassen sich Festivals, die so komplex und dezentral organisiert sind wie die Niedersächsischen Musiktage und das Literaturfest Niedersachsen, mit Blick auf die unabsehbare Entwicklung der Krise nur schwer planen und durchführen.“

Die Intendanten der Festivals Susanne Mamzed, Literaturfest Niedersachsen, und Anselm Cybinski, Niedersächsische Musiktage, ergänzen: „Wir arbeiten daran, die Festivals für 2021 vorzubereiten, dazu sind wir bereits mit unseren Künstlerinnen und Künstlern im Gespräch. Außerdem denken wir über Formate nach, die Musik und Literatur im digitalen und öffentlichen Raum auch in diesem Jahr aufscheinen lassen.“

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die VGH Stiftung sind sich als Veranstalterinnen der Festivals der Verantwortung gegenüber Künstlerinnen und Künstlern, Publikum und vielen weiteren Dienstleistern rund um die Festivals bewusst. Deshalb werden selbstverständlich bereits erworbene Eintrittskarten erstattet; Künstlerinnen und Künstler erhalten Ausfallhonorare.

Martina Fragge, stellv. Geschäftsführerin, betont: „Unsere Stiftungen bleiben darüber hinaus verlässliche Partnerinnen für die Kultur in Niedersachsen. Mit unserer Projektförderung bieten wir Kulturschaffenden unseres Bundeslandes Perspektiven für die Zukunft. Wir freuen uns darauf, auch weiterhin Vorhaben ermöglichen zu können.“

Bereits gekaufte Tickets können bei den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, bei denen sie erworben wurden. Online gekaufte Tickets können über den Ticketanbieter Reservix / ADticket storniert werden. Der Ticketanbieter wird sich schnellstmöglich mit den Kunden in Verbindung setzen, um die Rückabwicklung der Buchungen in die Wege zu leiten. Aufgrund der derzeit vermehrten Veranstaltungsabsagen kann sich dies etwas verzögern. Alle Infos auch unter www.musiktage.de und www.literaturfest-niedersachsen.de.

Niedersächsische Sparkassenstiftung | VGH Stiftung

Martina Fragge
Schiffgraben 6 - 8
30159 Hannover
Telefon: 0511/3603-494

zur WebsiteE-Mail verfassen