Bild für Tourismus-News, © ©ant - stock.adobe.com
© ©ant - stock.adobe.com

Niedersachsentag in Wildeshausen abgesagt


Im Zeichen der Pandemie musste der Niedersächsische Heimatbund den diesjährigen 101. Niedersachsentag mit Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil am 22. und 23. Mai in Wildeshausen leider absagen, teilt die Geschäftsstelle des NHB mit.

„Selbst wenn die Versammlungsbeschränkungen nach dem 18. April wie auch immer aufgehoben sein sollten,“ so NHB-Geschäftsführer Thomas Krueger, „so ist nicht damit zu rechnen, dass sich das hohe Infektionsrisiko alsbald auflösen und im Mai Normalität eingetreten sein wird.“ Zudem sprächen organisatorische Gründe für die Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt.

Der Präsident des NHB, Prof. Hansjörg Küster: „Wir sind der Stadt Wildeshausen für die Einladung des Niedersachsentages und die großartige Unterstützung bei den bisherigen Vorbereitungen zu großem Dank verpflichtet. Gern hätten wir mit dem Niedersachsentag 2021 zum 750-jährigen Stadtjubiläum beigetragen, das bedauerlicherweise ohnehin durch die Pandemie durcheinander geraten ist.“

Der Bericht zum Stand der Heimatpflege in Niedersachsen, die Rote Mappe wird jedoch wie in jedem Jahr Ende Mai, Anfang Juni veröffentlicht werden, zusammen mit der Stellungnahme der Landesregierung zum Bericht, der Weißen Mappe.

Der nächste Niedersachsentag findet am 28. und 29. Mai 2021 in Braunschweig, im Jubiläumsjahr 75 Jahre Niedersachsen, statt.

Niedersächsischer Heimatbund e.V.

An der Börse 5-6
30159 Hannover
Telefon: 0511-3681251

zur WebsiteE-Mail verfassen