Schiffsgerippe
© DITTEL ARCHITEKTEN GMBH / Martin Baitinger

Ma­ri­ti­me Er­leb­nis­welt Pa­pen­burg


DIA – Dittel Architekten hat eine über 1.000 qm große interaktive Ausstellung im Zentrum der Stadt Papenburg konzipiert und die begleitende Sanierung des Bestandsbaus realisiert. Eine harmonische Kombination aus modernem Anbau und denkmalgeschützem Bestand transportiert ein offenes und ganzheitliches Erscheinungsbild, das sich fließend in die Umgebung einfügt. Die innovative Erlebniswelt im inneren des Zeitspeichers greift die Historie der Stadt als Handels- und Werftstandort von der Gründung bis zum Start des Kreuzfahrtschiffbaus auf und macht sie auf spannende und emotionalisierende Weise über drei Stockwerke erlebbar. In verschiedenen Themenwelten werden die Besucher:innen durch die maritime Chronologie Papenburgs geführt und eingeladen Holz- und Stahlschiffbau auf einer interaktiven Reise zu entdecken.

Die Sanierungsumsetzung des Zeitspeichers setzt technische und organische Elemente in ein spannendes Kontrastverhältnis und verbindet die alte Konstruktionsweise, die das denkmalgeschützte Gebäude dominiert, mit neuen Bautechnologien. Der Bezug zum Schiffsbau, der mit einzelnen aufeinander aufbauenden Arbeitsschritten in Verbindung steht und ein zentrales Element der Papenburger Geschichte abbildet, wird in Form von „Linien“ und „Achsen“ in Architektur übertragen. Im Zeitspeicher selbst führt eine Lamellenstruktur zum Herz der Ausstellung – analog hierzu führen die Lamellen des Gebäudezugangs den Besucher ins Museumsinnere und verbinden damit den Außen- und Innenraum. Das Spiel zwischen sich öffnenden und sich verdichtenden Lamellen wird auf der Rückseite des Gebäudes weitergeführt und ermöglicht den Blickbezug zum Kran. Durch die vertikale Struktur wird das Fluchttreppenhaus gekonnt verkleidet. Die Eingangstür hebt sich durch einen eingestellten Flachstahlrahmen ab, der die Lamellenstruktur durchdringt und damit eine gut sichtbare Portalsituation schafft, die den Besucher ins Innere zieht.

Das grundlegende Konzept der Ausstellung, welches DIA - Dittel Architekten in Kooperation mit der Innovationsagentur 7Places konzeptioniert hat, besteht darin, den Besucher:innen eine Learning Journey zu bieten, die - begleitet von klaren Führungslinien und spannenden Erzählungen Informationen und Geschichten präsentiert. Das begleitende Storytelling der Ausstellung lässt die Besucher:innen sowohl Papenburgs Pioniergeist und Facettenreichtum, als auch die tiefe Verwurzelung des Schiffbaus in der Identität des Standortes im ganzen “Heimathafen Papenburg” erleben. Moderne Elemente wie Augmented Reality, Gamification und eine interaktive App mit QR-Code-Logik sind digitale Herzstücke der Reise und bieten die Möglichkeit, eigene Interessensgebiete in Erinnerung zu bewahren. Die Identität Papenburgs wird durch analoge und digitale Ausstellungsstücke in Raum übertragen und die Stadtgeschichte in moderner Architektursprache präsentiert.

Die ausgewogene inhaltliche mediale Gestaltung und die spannende architektonische Umsetzung ermöglichen einen spannenden Aufenthalt und bietet eine umfassende Experience für alle Altersgruppen, die mit allen Sinnen erlebt werden kann und mit Sicherheit in Erinnerung bleibt.

Dittel Architekten GmbH

Theresa Merz
Hölderlinstraße 38
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (0) 711 46 90 65 – 50

zur WebsiteE-Mail verfassen