Mythos Wald
© Gaskell

Kunst­hal­le Em­den - My­thos Wald


Unter dem Titel „Mythos Wald. Das Flüstern der Blätter“ zeigt die Kunsthalle Emden vom 25. Juni bis zum 31. Oktober 2022 eine umfangreiche Themen-Ausstellung mit rund 75 Arbeiten von über 40 Künstlerinnen und Künstlern. Die Ausstellung schlägt den zeitlichen Bogen von etwa 1900 bis heute.

Um wenige Orte ranken sich so viele Mythen und Erzählungen wie um den Wald. Gerade in Deutschland ist der Wald ein hochaufgeladenes Symbol, und spätestens seit der Romantik wurde er zum deutschen Nationalmythos verklärt. Diese existentielle Verbundenheit des Menschen schlägt sich auch in der Kunst nieder. Ob geheimnisvoll und finster oder friedvoll und kraftspendend: Wald und Bäume waren und sind zentrale Motive der Kunstgeschichte. Weitere Informationen unter www.kunsthalle-emden.de.

Parallel stellt die Ausstellung „Von Hand zu Hand“ zum Abschluss eines aktuellen Forschungsprojekts Quellen, Methoden und Ergebnisse der Provenienzforschung zu Werken der Sammlung der Kunsthalle Emden vor.

Darüber hinaus beteiligt sich die Kunsthalle mit einer Präsentation der niederländischen Künstlerin Sarah van Sonsbeeck unter dem Titel „The State of Things“ an der Ostfriesland Biennale, die in diesem Jahr erstmals stattfindet. Zudem ist das Haus Kooperationspartner für den Biennale-Beitrag von Conny Maier und Jonathan Meese im Kunstverein Aurich. www.ostfrieslandbiennale.de

Tourist-Information Emden

Antje Baumann
Alter Markt 2a
26721  Emden
Telefon: 04921 - 97400

zur WebsiteE-Mail verfassen