Kunstprojekt UND
© Landesgartenschau Bad Gandersheim gGmbH

Kunst ge­sucht – LA­GA schreibt Kunst­pro­jekt UND aus


Mit dem Kunstprojekt UND ruft die Landesgartenschau Bad Gandersheim Künstler:innen auf, Entwürfe für Skulpturen oder Installationen einzureichen, die dauerhaft oder temporär auf dem LAGA-Gelände installiert werden können.

Der Titel UND gibt das Thema der Arbeiten vor: Die Objekte sollen den Leitgedanken folgen, die von den Begriffspaaren Drinnen UND Draußen, Regional UND Überregional, Natur UND Gesellschaft, Künstler UND Künstlerinnen, Nachwuchs UND etablierte Künstler, Holz UND Stahl, Stein UND Glas, klassisch UND zeitgenössisch beschrieben werden. Die Leitgedanken beschreiben also den Gegensatz, betonen jedoch das Miteinander, angeführt vom UND, das für Respekt, Miteinander und voneinander lernen steht.

Kunst UND Kultur haben eine lange Tradition in Gandersheim. Bereits in der Zeit der ersten deutschen Schriftstellerin Roswitha von Gandersheim, im 10. Jahrhundert, wurden hier die sieben Künste gelehrt. Bad Gandersheim weist damit eine über 1000-jährige Kunst- und Kulturgeschichte auf, die sich u.a. mit dem „Roswitha-Preis“, Literaturpreis der Stadt, bis in die Gegenwart zieht.

Die geplanten Skulpturen und Installationen erweitern das bereits bestehende Kunstangebot und sind zunächst temporär angelegt. Auf Antrag der Künstler:innen bei der Stadt besteht aber die Möglichkeit, die Kunstwerke gegebenenfalls dauerhaft zu übernehmen. Gemeinsam mit dem Skulpturen-Projekt des Fördervereins der Landesgartenschau, dem Skulpturenweg, dem Radweg-zur-Kunst UND ergänzend zu den Darstellenden Künsten wie den Domfestspielen, Dommusiken, Kirchen und Theater Weltbühne bilden sie eine starke Einheit.

Maximal fünf Skulpturen oder Installationen können realisiert werden. Acht mögliche Standorte auf dem Gelände hat die LAGA ausgewiesen: entlang der Gande im Roswithapark sowie am Nordufer des Ersten Osterbergsees. Die komplette Ausschreibung kann auf der Website der LAGA unter https://bit.ly/3RES2Kp heruntergeladen werden.

Unter den eingereichten Exposés wählt eine professionelle Jury die zu realisierenden Objekte aus. Die Jury bilden ein André Hüsken von der Bürgerstiftung, Dr. Rolf Holbe, Vorsitzender des Fördervereins der Landesgartenschau, Andrea Basse, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Landeshauptstadt Hannover - Museum August Kestner, Bettina Alex, Public Affairs & Arts bei KWS und ein Vertreter des Kur- und Verkehrsvereins.

Das Projekt UND wird unterstützt von der AKB Stiftung aus Einbeck und der Stiftung Niedersachsen u.a. Projekte können bis zum 10.11.2022 per Email an
n.siavwapa@bad-gandersheim.de eingereicht werden.

Landesgartenschau Bad Gandersheim gGmbH

Frank Terhorst
Am Osterbergsee 4
37581  Bad Gandersheim
Telefon: 05382 / 73-560

zur WebsiteE-Mail verfassen