Karneval in Braunschweig, © Braunschweig Stadtmarketing / Daniel Möller
© Braunschweig Stadtmarketing / Daniel Möller

Karneval in Niedersachsen


Braunschweig ist Norddeutschlands Karnevalhochburg. Bis ins Jahr 1293 lässt sich die karnevalistische Tradition in den Braunschweiger Geschichtsbüchern zurückverfolgen. Der Schoduvel ist damit sogar älter als der Kölner Karneval.

Der Umzug

Traditionell findet der Karnevalsumzug am Sonntag vor Rosenmontag statt. Unter dem diesjährigen Motto "Lachen, tanzen überall, so feiert Brunswiek Karneval" zieht sich der Umzug am 23. Februar ab 12:40 Uhr vom Europaplatz durch die Innenstadt. Etwa vier Stunden schlängelt  sich der Narrenlindwurm durch die Straßen und „Kamelle“ fliegen in die fröhliche Menge.
Der Braunschweiger Umzug ist mit mehr als sechs einhalb Kilometern Länge der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands. Rund 5.000 aktive Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Musik- und Spielmannszügen und rund 130 Motivwagen sorgen für Unterhaltung und ausgelassene Stimmung.

Kinderkarneval und Weiberfastnacht

Bereits am 2. Februar 2020 um 15:11 Uhr feiern die jungen Karnevalsisten den 65. Kinderkarneval in der Stadthalle. Am 21. Februar 2020 feiern die Damen der Braunschweiger-Karneval Gesellschaft von 1872 e.V. ihre 42. Weiberfastnacht im Congresssaal der Stadthalle.

Der Schoduvel

Schoduvel steht für die über 700 Jahre alte Geschichte des Braunschweiger Karnevals. Bereits im Jahre 1293 ist der Schoduvel im Braunschweiger Stadtbuch nachweisbar. Der Begriff Schoduvel beschreibt einen uralten Brauch bei dem bösen Geister der Kälte, des Todes und der Gefahr durch Lärm, Verkleidung und erschreckendes Gebaren verscheucht wurden. So steht der Begriff „duvel“ für Teufel und „Scho“ für scheuen, verscheuchen.

1979 wurde das närrische Treiben mit dem ersten Kinderkarnevalsumzug wieder belebt. Der Umzug fand im Laufe der Jahre regen Zuspruch, so dass sich daraus der größte Karnevalszug Norddeutschlands – der Schoduvel – entwickelte.

Seit 2005 wird der Braunschweiger Karneval mit dem Begriff Schoduvel verbunden. Dessen fester Bestandteil ist neben dem närrischen Dreigestirn (Till, Bauer und Prinz) ein historisches Dreigestirn, bestehend aus dem Schoduvel - einer Teufelsgestalt mit furchterregender Holzmaske und einem Filzhut -, dem Erbsenbär und dem Frühling. Während des Umzugs vertreiben Hexen den „Scheuchteufel“ mit ihren Besen. Der ebenso geschichtlich überlieferte Erbsenbär, ein in Erbsenstroh gewickelter Bär, wird von Mägden am Strick durch die Straßen geführt. Schließlich empfangen die Braunschweiger Jecken den Frühling, der von einer Frau im Blumenkleid und kleinen Maiglöckchen-Kindern dargestellt wird.

Auch Zuschauerinnen und Zuschauer außerhalb von Braunschweig können das bunte Treiben verfolgen. Per Livestream im Internet kann die Übertragung  des NDR-Fernsehens von der Bühne auf dem Altstadtmarkt angesehen werden.

Karneval in anderen Regionen Niedersachsens

Nicht nur in Braunschweig wird der Karneval in Niedersachsen gefeiert. Im ganzen Bundesland zelebrieren Karnevalisten den Karneval. Mit bunten Kostümen, Karnevalsumzügen und ordentlich Kamelle begeistern die Karnevalisten die Besucher. Zum Beispiel auch in der Region Mittelweser:

Karneval in Stolzenau – Umzug vor 20.000 Zuschauern!
Dieses Event ist ein Fest für Jung und Alt. Am 21. Februar stürmen die Majestäten mit ihrem närrischen Gefolge um 11.11 Uhr das Rathaus und übernehmen für fünf tolle Tage die Schlüsselgewalt. Weiter geht es am Abend mit der Prunksitzung im Festzelt ab 19.45 Uhr, wo kräftig geschunkelt, getanzt und gelacht werden darf. Der 22. Februar gehört den jüngsten Karnevalisten. Natürlich wird eine Jury die schönsten Kostüme bewerten und mit Preisen belohnen. Der 23. Februar wird dann zum Highlight des Stolzenauer Karnevals. Große und kleine Karnevalswagen, Kinder- und Fußgruppen sowie Einzelgänger werden ab 14 Uhr wie eine bunte Schlange durch den Stolzenauer Ortskern vor rund 20.000 Zuschauern ziehen. Jeder ist herzlich willkommen zum Festumzug. Am 24. Februar geben die Majestäten mit einem letzten „Stolzenau Helau“ dann den goldenen Schlüssel wieder ab…bis zum nächsten Karneval.

Weitere Informationen: www.karneval-in-stolzenau.de