Bild für Tourismus-News
© ©ant - stock.adobe.com

Hil­fe­ruf der Ge­sund­heits­stand­or­te


Einen Hilferuf hat der Heilbäderverband Niedersachsen e. V. an das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung gesendet. Seit vielen Monaten ist das kurörtliche Leben in den Gesundheitsstandorten, inklusive der Vor- und Nachsorge, der Prävention und der ambulanten Badekur, nahezu auf Null heruntergefahren. Im letzten Jahr hat die Mehrzahl der prädikatisierten Gemeinden im Rahmen der Corona-Billigkeitsrichtlinie für die hohen Einnahmenverluste eine finanzielle Unterstützung erhalten. Doch diese Finanzspritze ist aufgebraucht und soll auch nicht erneut aufgezogen werden. Das bedroht viele Einrichtungen, dazu zählen beispielsweise die Rehakliniken und Thermen. „Wir brauchen eine erneute Finanzspritze, um zu überleben“, sagt Dr. Norbert Hemken, 1. Vorsitzender des Heilbäderverbandes Niedersachsen e. V. „Ich bitte daher im Namen unserer Mitglieder dringend um unbürokratische Verlängerung der Corona-Billigkeitsrichtlinie oder um alternative finanzielle Hilfen.“ 

Welche Bedeutung die niedersächsischen Kur- und Heilbäder haben, belegen nicht nur die Übernachtungszahlen. Diese lagen vor der Pandemie in Niedersachsen bei rund 25 Millionen Übernachtungen, dies entspricht einem Anteil von über 50 Prozent bezogen auf die Gesamtübernachtungen in Niedersachsen. Insgesamt erzielten die niedersächsischen Gesundheitsstandorte mit ihren Aktivitäten aus Kur und Tourismus einen Bruttoumsatz von 4.721,9 Mio. Euro. In den Heilbädern und Kurorten Niedersachsens werden umgerechnet 100.620 Vollzeitarbeitsplätze zur Verfügung gestellt. „Kranken unsere Kur- und Heilbäder, kranken auch Mensch und Wirtschaft“, ergänzt Dr. Norbert Hemken. Der HBV plädiere daher eindringlich an die Landes- und Bundesregierung, die Kur- und Heilbäder weiter finanziell zu unterstützen - für die Gesundung und Gesunderhaltung von mehreren Millionen Menschen.

Heilbäderverband Niedersachsen e. V.

Ilka Lemkemeyer
Unter den Eichen 23
26160  Bad Zwischenahn
Telefon: 04403 61-9285

zur WebsiteE-Mail verfassen