Bild für Tourismus-News
© ©ant - stock.adobe.com

Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen für Gastronomie und Hotellerie in Niedersachsen


DEHOGA-Präsident Detlef Schröder stellte am 7. Mai in Hannover die Handlungsempfehlungen des DEHOGA Niedersachsen für eine Eröffnung von Gastronomie und Hotellerie im Zuge der Corona-Krise vor.

Teile der niedersächsischen Gastronomie sollen am 11. Mai 2020 wieder öffnen dürfen. Die Hotellerie soll ab dem 25. Mai 2020 auch wieder touristische Übernachtungen zulassen dürfen.

Präsident Schröder führte aus: „Mit den Handlungsempfehlungen wollen wir der Hotel- und Gaststättenbranche eine Orientierung geben, was beim Wiederanfahren des Geschäftsbetriebes beachtet werden sollte. Unsere Handlungsempfehlung muss schematisch bleiben, weil die vielen Besonderheiten der einzelnen Betriebe nicht in einer Handlungsempfehlung dargestellt werden können.“ Da das Gastgewerbe in Niedersachsen insgesamt in die Pflicht genommen sei, seine Betriebsführung so auszurichten, dass Corona-Infektionen von Gästen und Mitarbeitern ausgeschlossen werden können, richteten sich die Handlungsempfehlungen nicht nur an die Mitglieder des Verbandes sondern an alle Gastgewerbetreibenden in Niedersachsen. Die Handlungsempfehlungen stehen zum Download auf der Website des DEHOGA Niedersachsen unter www.dehoga-niedersachsen.de bereit.

Er wies darauf hin, dass nun mit Spannung auch die Verordnungen des Landes Niedersachsen erwartet werden, die die Auflagen im Zusammenhang mit der Eröffnung von Gastronomie und Hotellerie definieren müssen.

DEHOGA Niedersachsen

Rainer Balke
Yorckstr. 3
30161 Hannover
Telefon: 0511/33 70 6-20

zur WebsiteE-Mail verfassen