Wandern mit Lamas und Alpakas in der Mittelweser-Region sind ein unvergessliches Erlebnis.
© Lorenz´s Land Alpaka-Farm

Ge­führ­te Wan­de­run­gen mit La­mas und Al­pa­kas


Viele Menschen haben Respekt vor Lamas, weil sie erwarten, angespuckt zu werden. Dabei sind diese Tiere sehr friedliebend und würden nie ohne Grund auf einen Menschen spucken. Das Spucken dient dazu, innerhalb der Herde die Rangordnung festzulegen. Lamas und Alpakas sind sanftmütig, sensibel und gelehrig. Sie stammen ursprünglich aus dem Andenhochland in Südamerika, sind Fluchttiere und gehören zu den höckerlosen Kleinkamelen. Von den Alpakas unterscheiden sich die Lamas durch die Größe und ihren Verwendungszweck. Alpakas sind kleiner, haben spitze Ohren und werden hauptsächlich zur Wollproduktion eingesetzt. Lamas können eine Schulterhöhe von ca. 1,20 Meter erreichen, ihre Ohren sind bananenförmig und sie werden in Südamerika als Lasttiere gezüchtet. Geführte Wanderungen mit diesen Herdentieren sind ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein. Leistungen wie Picknick, Hochzeiten, Kindergeburtstage etc. sind zusätzlich buchbar.

Im Wolfcenter Dörverden bietet Lorenzo‘s-Land Alpakafarm geführte Wanderungen mit Alpakas an: www.lorenzos-alpakas.de.
In Warmsen bietet die New Farmers Alpakas geführte Wanderungen und Fotoshootings an: www.newfarmers-alpakas.de.
In Rehburg zwischen Mittelweser und Steinhuder Meer werden in der Outdoorakademie Lamameer Wanderungen, Entspannungstage und tiergestützte Workshops mit Lamas angeboten: www.lamameer.com.

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen