Hands on station
© Museum Schloss Fürstenberg/ Claudia Warneke

Exklusives Familienprogramm im Museum Schloss Fürstenberg in den Herbstferien


Der Herbst wird bunt, kreativ und fröhlich: Das Museum Schloss Fürstenberg bietet an vier Tagen in den Herbstferien ein exklusives Familienprogramm an. In geführten Gruppen werden große und kleine Besucher*innen nicht nur bestens unterhalten und lernen Spannendes über vergangene Zeiten und Kulturen, sondern können auch selbst kreativ werden. Jede Gruppe besteht dabei nur aus einer Familie: unter sich nur mit Mitgliedern aus dem eigenen Haushalt oder zusammen mit den Großeltern, anderen Verwandten, den Nachbarskindern oder einer befreundeten Familie aus einem zweiten Haushalt.

„Die Herbstferien sind die optimale Familienzeit. Da nach wie vor viele Urlaubsreisen nicht stattfinden können, ermöglichen wir mit unserem Programm eine reizvolle Alternative für einen ganz besonderen Ausflug. Kaum ein anderes Museum bietet einen so exklusiven Service, jede Familie individuell während des Besuchs zu betreuen,“ erklärt Museumsleiter Dr. Christian Lechelt.

Am 14. und 15. sowie am 21. und 22. Oktober nimmt Museumspädagogin Isabel Pagalies Familien mit auf eine kindgerechte Reise durch die Geschichte und Geschichten rund ums Porzellan. Das Programm beginnt mit einem unterhaltsam geführten Museumsrundgang. Hierbei gibt es allerhand Spannendes über das Schloss, die Porzellanmanufaktur Fürstenberg und die Herstellung des so genannten „weißen Goldes“ zu entdecken: kunstvolle und aufwändige Porzellane wie ein winzig kleines Kaffeegeschirr, eine Drachenvase, Hunde aus Porzellan und ein kurioses Gefäß für erfrischendes Speiseeis aus längst vergangenen Zeiten. In der Besucherwerkstatt geht es anschließend zur Sache, denn dort wird gezeigt und ausprobiert, wie Porzellan eigentlich gemacht wird. Zum Abschluss wird es kreativ, wenn jede*r zu Pinsel und Farbe greift, um einen echten Teller von Fürstenberg selbst zu bemalen.

Die Familienführung mit anschließendem Porzellanmalen dauert anderthalb bis zwei Stunden und startet jeweils 11.00 und 14.00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann per Mail an museum@fuerstenberg-schloss.com oder telefonisch unter: 05271 / 96677810 erfolgen. Die Gruppe kann bis zu 10 Personen umfassen. Die Teilnahme am Familienprogramm kostet pro Erwachsenem 13,50 Euro und pro Kind 10,50 Euro. In dem Preis enthalten sind der Eintritt ins Museum, die Führung mit der Museumspädagogin und ein Stück Porzellan von Fürstenberg zum Bemalen.

Wer das Museum auf einem eigenen Rundgang erkundet, kann auch viel erfahren und erleben: warum ausgerechnet dieses Jagdschloss 1747 als Standort für eine der ältesten Porzellanmanufakturen Deutschlands gewählt wurde, wie sich die Tafelkultur vom luxuriösen 18. Jahrhundert bis zum fantasievollen Porzellan-Mix-and-Match der Gegenwart entwickelte und natürlich wie das edle Porzellan hergestellt wird und welches handwerkliche Können noch heute die Verarbeitung des anspruchsvollen Werkstoffes prägt. Eine wahre Schatzkammer dieser Porzellankunst ist das Schaumagazin, das den ganzen Reichtum des Porzellans von Fürstenberg mit über 3.000 Exponaten zeigt. In der beliebten Besucherwerkstatt können Besucher*innen fachkundigen Porzelliner*innen bei ihrer filigranen Arbeit zuschauen und viel Interessantes und Wissenswertes über die Kunst der Porzellanherstellung erfahren. Auch das freie Porzellanmalen an den Arbeitstischen in der Besucherwerkstatt wird wieder angeboten. Um eine Voranmeldung unter 05271 / 96677810 oder per E-Mail an museum@fuerstenberg-schloss.com wird gebeten.

Noch bis zum 1. November ergänzt die Sonderausstellung „Im Dialog“ das Museumsangebot. Die Künstlerin Keiyona Stumpf hat sich intensiv mit den historischen Porzellanen der Sammlung des Museums auseinandergesetzt und sich zu freien Arbeiten inspirieren lassen. Ihre keramischen Arbeiten treten in einen Dialog mit den Exponaten in den Museumsräumen. Die feingliedrigen und kraftvollen, manchmal bizarr oder gar morbide anmutenden Kunstwerke sind von einer unwirklichen Schönheit, die die Fantasie beflügelt.

Im neuen Bistro Carl können Besucher*innen beim Blick auf das Schloss und die Weser saisonale und regionale Küche sowie vielfältige Kuchen- und Kaffeespezialitäten genießen. Der Manufaktur Werksverkauf in ehemaligen Produktionsräumen der Porzellanmanufaktur bietet edle Tischkultur und Inspiration für zuhause. Exklusive Tischwäsche und hochwertige Accessoires für eine liebevolle Herbstdekoration runden das Angebot ab. Auf Schloss Fürstenberg kann die ganze Familie den Herbst in seinen schönsten Formen und Farben genießen.

Aktuelle Informationen zu allen Angeboten finden Sie auch unter www.fuerstenberg-schloss.com.

Termine & Infos Sonderprogramm für Familien in den Herbstferien

Mi 14.10., Do 15.10., Mi 21.10., Do 22.10.

Jeweils 11.00 und 14.00 Uhr.

Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden

Gruppe: Kleingruppen bis max. 10 Personen (unter Beachtung der aktuellen Kontaktbeschränkungen und Einhaltung der Schutzmaßnahmen des Museums)

Kosten pro Person: Erwachsene 13,50 EUR,

Kinder (6 bis 15 Jahre) 10,50 EUR

Die Gebühr umfasst Museumseintritt, museumspädagogische Betreuung und Porzellan zum Bemalen. Auf Wunsch können die bemalten Porzellane nach dem Brennen gegen Kostenerstattung zugesandt werden.

Teilnahme nur nach Anmeldung unter:

museum@fuerstenberg-schloss.com

oder telefonisch unter: 05271 / 96677810 (dienstags bis sonntags, 10.00 bis 16.45 Uhr)

Schutz- und Hygienemaßnahmen im Museum Schloss Fürstenberg

Im Museum Schloss Fürstenberg gilt die aktuelle Nasen-/Mundschutz- und Abstandspflicht. Eine Oberflächendesinfektion wird regelmäßig durchgeführt. Es gilt eine Höchstzahl von 150 Besucher*innen, die sich gleichzeitig im Museum aufhalten dürfen. Kurzfristige Änderungen der Maßnahmen bleiben vorbehalten. Das bargeldlose und kontaktlose Bezahlen an der Museumskasse wird angeboten.

Über sämtliche Schutz- und Hygienemaßnahmen informiert die Website www.fuerstenberg-schloss.com.

 

Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH

Nicole Becker
Meinbrexener Str. 2
37699 Fürstenberg
Telefon: +49 5271 401-153

zur WebsiteE-Mail verfassen