Ein Projekt der Kulturstiftung Spiekeroog: "Erzähl doch mal..."
© Reunion media / Emden

Ein Pro­jekt der Kul­tur­stif­tung Spie­k­eroog: "Er­zähl doch mal..."


Immer wieder ist man auf Spiekeroog fasziniert von den Erzählungen und Berichten älterer Insulanerinnen und Insulaner zu ihrem Leben und Schaffen auf der Insel. Und immer wieder kam der Gedanke auf, dass diese Erzählungen festgehalten werden müssten. Lange Zeit blieb es bei diesem Vorsatz und es musste mehrfach erlebt werden, dass es dann auch bei dem einen oder anderen älteren Einwohner irgendwann zu spät ist. Es ist wohl diese bittere Erkenntnis, die dazu bewogen hat, jetzt endlich das Thema aufzugreifen.
So hat die Kulturstiftung Spiekeroog das Projekt „Erzähl doch mal…“ ins Leben gerufen, Konzepte geschrieben, Gelder eingeworben, Aufgaben und Arbeiten ausgeschrieben, die von den ehrenamtlichen Händen allein nicht mehr leistbar waren. Das Ergebnis wird in einer kleinen multimedialen Ausstellung präsentiert, die zurzeit im historisch nachgebauten Lesepavillon auf den Dünen hinter dem Kurviertel aufgebaut wird.
Einen ersten Einblick erhalten Sie durch einen kurzen Trailer auf der Homepage der Kulturstiftung Spiekeroog

Mit der Ausstellung, in der Geschichte und Geschichten der Insulanerinnen und Insulaner in Ton und Bild festgehalten und gezeigt werden, wird zum einen der Spiekeroog besuchende Gast angesprochen, der Interesse an der regionalen Identität seines Urlaubsortes zeigt und zum anderen die jüngere Generation und die zur Insel hinzugezogenen Neubürger. Öffentlich machen der Lebensgeschichte der älteren Insulanerinnen und Insulaner verschafft Respekt gegenüber ihren Leistungen.

Die Ausstellung ist ab dem 29.5.2021 öffentlich zugänglich. Die Eröffnung ist am 28.5.2021. 


 

Nordseebad Spiekeroog GmbH

Annika Marek
Noorderpad 25
26474  Spiekeroog
Telefon: 04976 9193-463

zur WebsiteE-Mail verfassen