Baron von Münchhausen Portrait
© Samtgemeinde Bodenwerder-Polle

„MIT TAPFERKEIT UND GEGENWART DES GEISTES“


300 Jahre sind vergangen seitdem die Münchhausenstadt Bodenwerder in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) mit ihrem berühmtesten Sohn beschenkt wurde – dem bekannten Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen. Der im Volksmund als „Lügenbaron von Münchhausen“ bezeichnete Freiherr ist international für seine außergewöhnlichen, unglaublichen Erzählungen und Geschichten bekannt und nicht umsonst von der Regionalmarke Echt!-Solling-Vogler-Region als Echt!e Persönlichkeit ausgezeichnet. Dem 300. Geburtstag des Barons zu Ehren, verspricht Bodenwerder ein abwechslungsreiches Veranstaltungsjahr 2020 unter dem Titel „MIT TAPFERKEIT UND GEGENWART DES GEISTES“.

Das Jubiläumsjahr beginnt am 23. Februar mit dem „Weltgästeführertag“ und ab dem 28. März öffnet das Münchhausen-Museum seine Türen. Neu in diesem Jahr: Eine Ausstellung mit filigranen, bunten Schnitzarbeiten des Kunsthandwerkers Fredo Kunze, die in Miniatur-Szenen die Geschichten Münchhausens zum Thema haben. In der Klosterkirche Kemnade wird am 11. Mai ein Festakt mit Ehrengästen, wie Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil und Landesbischof Ralf Meister stattfinden. Im Münchhausen-Museum wird Jung und Alt die Sonderbriefmarke mit Sonderstempel und die vom Bundesministerium der Finanzen ausgegebene, farbige 20-Euro-Gedenkmünze in Silber präsentiert. Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist das Festwochenende, das am Freitag, 15. Mai mit einem Konzert unter dem Frühlingshimmel beginnt. Die Rockband „Talkin Wire“ aus Hameln, die in diesem Jahr ihr 30. Jubiläum feiert, begeistert mit einer mitreißenden Show. Am Samstag bieten Vereine und Verbände ein buntes Rahmenprogramm im Rathauspark an. Der Höhepunkt: Das Bürgerprojekt „Bodenwerder geht ins Ohr“, das der Kaleidoskop e.V. vorbereitet hat. Das Festwochenende findet seinen Abschluss mit der großen Geburtstagsfeier des Barons, der die Veranstaltung höchstpersönlich eröffnet und bekannte Märchenfiguren zu Gast hat. Ein weiterer Termin im Jubiläumsjahr ist die Münchhausenpreis-Verleihung am 18. September, die einen ausgewählten Prominenten für sein außergewöhnliches Erzähl- und Unterhaltungstalent ehrt. Am 29. Oktober folgt die letzte Veranstaltung des 300. Geburtsjahres: Otto von Blomberg – ein Münchhausen-Nachfahre – begeistert mit einer kurzweiligen Lesung.

Im Rahmen des Jubiläumsjahres warten zahlreiche Konzerte in den Kirchen der Münchhausenstadt Bodenwerder, wie Familien-, Werkstatt- und Erzählkonzerte auf Gäste und Einheimische. Von Mai bis Oktober werden offene Gästeführungen und Erlebnisführungen mit Frau Nolte, die in die Rolle der Haushälterin Münchhausens schlüpft, angeboten und die Brauerei Allersheim, einer der Echt!-Anbieter der Solling-Vogler-Region, braut ein dunkles, naturtrübes Kellerbier zu Ehren des Barons. Das Geburtstagskind – Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen – begleitet die zahlreichen Veranstaltungen das gesamte Jahr über und zaubert Groß und Klein ein Lächeln ins Gesicht.

Solling-Vogler-Region im Weserbergland e.V

Luisa Möhlmann
Lindenstr. 8
37603 Holzminden-Neuhaus
Telefon: 05536960970

zur WebsiteE-Mail verfassen