Bild für Tourismus-News
© ©ant - stock.adobe.com

DTV begrüßt Anpassung der Überbrückungshilfen


Mit großer Erleichterung begrüßt DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz die Verlängerung und Anpassung der Überbrückungshilfen für touristische Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Norbert Kunz: "Die Tourismusbranche ist ein starker Wirtschaftsfaktor und mit fast 3 Millionen Arbeitsplätzen systemrelevant. Die verbesserten Überbrückungshilfen greifen eine Vielzahl der vom DTV immer wieder vorgetragenen Verbesserungsvorschläge auf. Die Verlängerung der Hilfen bis Jahresende, die Verdoppelung der Personalkostenpauschale auf 20 %, die bessere Berücksichtigung der Umsatzrückgänge und vor allem die einfachere Antragstellung, all das sind wichtige Verbesserungen im Sinne der Tourismusbranche. Endlich werden auch Kleinstunternehmen und die Event- und Schaustellerbranche mitberücksichtigt. Diese Maßnahmen können der Branche helfen, die Herbst- und Wintersaison zu überstehen.

Mit einem Branchendialog hätte diese monatelange Hängepartie vermieden werden können. Corona wird uns noch eine längere Zeit begleiten. Die Hilfen werden weiterhin laufend angepasst werden müssen. Wir fordern deshalb eine Taskforce Deutschlandtourismus und einen Tourismusgipfel, bei dem Bundesregierung, Gesundheitsexperten und die Akteure im Tourismus in Deutschland gemeinsam beraten, wie die Branche unterstützt werden kann."

 

Deutscher Tourismusverband

Huberta Sasse
Schillstraße 9
10785  Berlin
Telefon: 030 / 856 215-120

zur WebsiteE-Mail verfassen