Kinder am Pult vom Biosphären-Quiz 1, 2 oder 3
© Andreas Tamme

Die Viel­falt der Elb­tal­aue ent­de­cken


Seit 20 Jahren vermittelt das Biosphaerium Elbtalaue als Informationszentrum für das Biosphärenreservat den Gästen wie Bewohnern der Region die Besonderheiten der Niedersächsischen Elbtalaue – und das gerne auch spielerisch sowie mit besonderen Erlebnissen. Seit Monatsanfang gibt es dabei einiges mehr zu entdecken: In Anwesenheit von Landrat Jens Böther und dem Leiter der Biosphärenreservatsverwaltung, Dirk Janzen, sowie zahlreichen Gästen eröffnete der Bleckeder Bürgermeister Dennis Neumann den komplett neu gestalteten „Biosphärenraum“ am 1. April.

Aktives Erleben beim Biosphären-Quiz und vielen Medienstationen
Zentral im Erdgeschoss gelegen, bietet der gut 60 qm große Ausstellungsbereich Informationen und Unterhaltung zu Biosphärenreservaten im Allgemeinen und zur Niedersächsischen Elbtalaue im Besonderen. So wird verständlich, was Biosphärenreservate als UNESCO-Modellregionen weltweit auszeichnet. Wahlweise nutzen die Besucherinnen und Besucher dabei die verschiedenen Medienstationen oder genießen die eindrucksvollen Aufnahmen der verschiedenen Filme, darunter auch einer in englischer Sprache, im neuen Kino-Raum. Als besonders anregend und familienfreundlich entpuppt sich das „Biosphären-Quiz 1, 2 oder 3“, welches mit Fragen für verschiedene Altersstufen zu Bewegung einlädt. „Das Biosphären-Quiz ist eine tolle spielerische Einladung an alle Generationen“, so Andrea Schmidt, Geschäftsführerin vom Biosphaerium, zumal der Raum barrierefrei gestaltet wurde.

Vieles hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten im Biosphaerium, seit seiner Eröffnung im April 2002, wie im Biosphärenreservat selbst weiterentwickelt. In den Jahren immer wichtiger wurden die Menschen, die sich für das Biosphärenreservat engagieren und in Netzwerken zusammenfinden. So ist den Akteuren im Partnernetzwerk ein eigener Bereich gewidmet: Zwanzig von ihnen präsentieren sich mit ihren Produkten und Dienstleistungen in ebenso vielen Vitrinen wie in einem überdimensionierten Setzkasten. Aber auch die Arche-Region mit ihren alten Haustier-Rassen und alte Obst-Sorten sowie die Idee, die hinter den Junior-Ranger-Gruppen steckt, werden thematisiert. Geblieben ist der große Blick von oben auf ein Satellitenbild der Region, welches mit spielerischen Tafeln neu entdeckt werden kann.

Toller Ausgangspunkt für Ausflugsziele und Touren ins Biosphärenreservat
Schon bisher war es dem Biosphaerium als Informationszentrum wie als Tourist-Information wichtig, auf die vielen Ausflugsziele der Region hinzuweisen. Im neuen Biosphärenraum können die Besucherinnen und Besucher kartografisch sowie in Wort und Bild zahlreiche Ausflugsziele entdecken. Und auch auf die weiteren Informationseinrichtungen des Biosphärenreservates wird hingewiesen. So werden die Gäste künftig noch stärker motiviert, die Landschaft der Elbtalaue zu entdecken und zu erleben.

Ein Projektumsetzung zusammen mit engagierten Partnern
Nachdem zunächst ein Konzept zum neuen Ausstellungsbereich von Vertretern der Stadt Bleckede, des Biosphaeriums und der Biosphärenreservatsverwaltung erstellt und die Finanzierung des Projektes sichergestellt werden konnte, begann Anfang 2021 die Umsetzung mit zuvor ausgewählten Fachfirmen. Die Wahl fiel dabei auf die Firmen ZEISSIG GmbH & Co. KG aus Springe für die Werksplanung und den Ausstellungsbau sowie natureConcept aus Lüneburg für das Ausstellungsdesign und den Content; die beiden Unternehmen hatten sich gemeinsam für das Projekt beworben. Bei der Gestaltung der Ausstellung wurde – und damit als eines der ersten Informationszentren in Deutschland – das neue Design der Nationalen Naturlandschaften e.V. umgesetzt, dem Dachverband aller Großschutzgebiete in Deutschland.

Ein Projekt dieser Größenordnung lässt sich nur zusammen mit engagierten Partnern umsetzen. Hierzu konnten verschiedene Förderer gewonnen werden, so das Land Niedersachsen mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Niedersachsens im Rahmen des Programms „Landschaftswerte“ in Höhe von 203.300,- Euro. Weitere Unterstützung gab es durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung in Höhe von 25.000,- Euro sowie den Förderfonds Bleckede / Ostkreis der Sparkassenstiftung Lüneburg in Höhe von 12.000,- Euro. Bei eigenen Mitteln der Stadt Bleckede in Höhe von 30.700,- Euro ergab sich so eine Investition von insgesamt 271.000,- Euro netto.

Der neue Ausstellungsbereich ist ab sofort zu den Öffnungszeiten des Biosphaeriums erlebbar; mit dem Monat April gelten bis Ende Oktober die Sommeröffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr.

 


Neuer Kino-Raum im Biosphaerium 
© Andreas Tamme

Biosphaerium Elbtalaue GmbH

Dörthe Grimm
Schlossstraße 10
21354  Bleckede
Telefon: 0 58 52 / 95 14 – 16

zur WebsiteE-Mail verfassen