Braunschweig Weihnachtsmarkt
© Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Den Win­ter in Braun­schweig ge­nie­ßen


Abwechslungsreiches Veranstaltungsangebot für Jung und Alt: Der Braunschweiger Winter ist voller Anlässe in Kultur und Sport. Mit der Kampagne „die Winter-Erleben-Stadt“ unterstützt die Braunschweig Stadtmarketing GmbH die Veranstalterinnen und Veranstalter und macht auf die attraktiven Angebote in der Löwenstadt aufmerksam. Einen Überblick über die Veranstaltungen gibt es unter www.braunschweig.de/viel-erleben.

Konzerten lauschen, über den Weihnachtsmarkt schlendern, bei Sportevents mitfiebern, Wintermärchen erleben: In Braunschweig ist auch im Winter viel los. Zahlreiche Braunschweiger Veranstaltungen wecken Vorfreude auf Weihnachten. Noch bis zum 29. Dezember lädt der Braunschweiger Weihnachtsmarkt rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderode mit Kunsthandwerk und Leckereien dazu ein, die Adventszeit zu genießen. Den Markt begleitet ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Kindertheater an der Heinrichslinde und in der Handwerkskammer, stimmungsvollen Konzerten vor dem Braunschweiger Landesmuseum und besinnlichen Momenten bei der Weihnachtskulturwoche vom 10. bis zum 18. Dezember im Dom St. Blasii.

Weihnachtslieder erschallen am 16. Dezember auch im Eintracht Stadion, wenn Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam deutschsprachige und internationale Klassiker der Weihnachtszeit anstimmen. Sportlich wird es am 26. Dezember, wenn die Basketball Löwen in der VW Halle zum Weihnachtsheimspiel mit „Kids Day“ einladen. Noch mehr Bewegung verspricht der Eiszauber auf dem Kohlmarkt – bis zum 8. Januar können Gäste und Einheimische hier ihre Runden auf der Eisfläche drehen. Ebenfalls bis zum 8. Januar erwartet kleine und große Theaterfans das Familienstück „Robin Hood“ im Staatstheater.

Kunstinteressierte finden in den Braunschweiger Museen abwechslungsreiche Ausstellungen. Am 3. Dezember öffnet die BBK-Jahresausstellung „Unsichtbar“ in der halle267 – städtische galerie Braunschweig. Bis zum 16. Dezember ist im Offspace „weissnicht/knöchel“ die Ausstellung „Staging a confrontation“ zu sehen, die sich mit (Anti-)Kolonial-Denkmälern in Braunschweig und Bremen auseinandersetzt. Die diesjährige Mitgliederausstellung des Museums für Photographie Braunschweig e. V. öffnet am 17. Dezember. Unter dem Titel „Seitenblicke. Aspekte des Miteinanders“ stellen 40 Mitglieder fotografische und filmische Arbeiten zu aktuellen politischen, wirtschaftlichen und soziokulturellen Veränderungen aus.

Bei „Max wird Beckmann. Es begann in Braunschweig“ stehen im Herzog Anton Ulrich-Museum die Jugendjahre des Künstlers Max Beckmann im Fokus. Ebenfalls im Herzog Anton Ulrich-Museum treten bei der „Intervention“ zeitgenössische Arbeiten aus der Sammlung des Wolfsburger Kunstmuseums in einen Dialog mit den Alten Meistern in der Gemäldegalerie. Im Familienmuseum St. Ulrici-Brüdern können kleine und große LEGO®-Fans eine Reise in die Hansezeit unternehmen.

Abwechslungsreiche Konzerte der Undercover-Clubshows im westand und in der Eule/XO bei der Veranstaltungsreihe „Eule undercover“ ergänzen das vielfältige Angebot im Braunschweiger Veranstaltungswinter.

Auf das große und attraktive Angebot macht das Stadtmarketing im Rahmen einer neuen Kampagne auch überregional aufmerksam. „Mit ‚die Winter-Erleben-Stadt‘ setzen wir unsere Sommerkampagne fort“, sagt Christina Borrmann, Bereichsleiterin beim Stadtmarketing. „Für die Veranstalterinnen und Veranstalter ist der Vorverkauf in der Vorweihnachtszeit eine wichtige Phase, die wir mit unseren Maßnahmen gezielt unterstützen.“ Regional und überregional wirbt das Stadtmarketing mit Plakatierungen, in den sozialen Medien sowie im Internet unter www.braunschweig.de/viel-erleben dafür, die Angebotsvielfalt der Löwenstadt zu entdecken.

Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Stephanie Horn
Sack 17
38100 Braunschweig
Telefon: 0531 470-3240

zur WebsiteE-Mail verfassen