Schlosshotel Münchhausen
© Schlosshotel Münchhausen

Das Schlosshotel Münchhausen feiert 450 Jahre Münchhausenschloss Schwöbber


Das Jahr 2020 sollte ein ganz besonderes werden im prachtvollen Münchhausenschloss Schwöbber. Eine der Perlen der Weserrenaissance-Architektur wird 450 Jahre alt. 1570 legte Hilmar von Münchhausen den Grundstein zu der dreiflügeligen Schlossanlage, die seit dem 18. Jahrhundert der kulturelle Mittelpunkt des Weserberglandes ist und noch heute zu den schönsten Wasserschlössern Niedersachsens zählt.

Doch dann kam Corona. Und so wurde die geplante Jubiläumswoche, inklusive Festakt mit der Landesregierung und Open-Air-Konzerten von Swing bis Klassik, unter anderem im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage, kurzerhand in den September 2021 verschoben.

Schwöbber ist nicht nur für sein Weserrenaissanceschloss bekannt. Die Familie von Münchhausen hat sich bereits im 17. Jahrhundert einen Namen gemacht mit der größten exotischen Pflanzensammlung Europas. Mit Kaffeesträuchern, Dattelpalmen, hunderten von Citrus-Bäumen und einer Ananaszucht, die in Europa für Aufsehen sorgte und 1716 sogar Zar Peter den Großen nach Schwöbber führte.

1750 entstand in Schwöbber der früheste englische Landschaftsgarten in Kontinentaleuropa, der noch heute, umgrenzt von den stolzen Schlossmauern, ein 8 ha großes botanisches Kleinod mit einer bedeutenden dendrologischen Sammlung ist. Die Baumschule des Otto von Münchhausen (1716 – 1774) war bis 1850 eine der bedeutendsten in Europa. Sie kultivierte und verkaufte als eine der ersten auf dem Kontinent Gehölze aus Nordamerika. Zudem schuf der Botaniker von 1764 bis 1773 den sechsbändigen „Hausvater“, ein gartenbaulich-landwirtschaftliches Lehrbuch, das über Jahrhunderte eine hohe Bedeutung hatte und bis heute in vielen Bibliotheken steht.

Schloss Schwöbber war bis 1919 im Besitz der Familie von Münchhausen. Nach einer Zeit des Verfalls Ende des 20. Jahrhunderts, kaufte 2002 der niedersächsische Unternehmer Friedrich Popken, der aus Hameln stammt, das Schloss und ließ es in nur zweijähriger Bauzeit, ausgestattet mit moderner Technik, liebevoll restauriert wieder im Glanz der Renaissance erstrahlen. 2004 eröffnete das 5-Sterne-Superior Schlosshotel Münchhausen, in dem die besonderes kulturhistorische Geschichte des Schlosses gepflegt und vermittelt wird.

Die Feierlichkeiten zum 450. Geburtstag von Schloss Schwöbber werden am 8. September mit einem offiziellen Festakt eröffnet, zu dem eine Vielzahl geladener Gäste aus Bundes- und Landespolitik sowie der Region erwartet werden. Das Grußwort der Landesregierung überbringt der Minister für Kultur und Wissenschaft Björn Thümler. Teilnehmen wird ebenfalls die Familie des Schlosserbauers, mit ihrem Familienoberhaupt Matthias von Münchhausen. Otto vom Blomberg wird als Mitglied der Familie von Münchhausen den Festvortrag zur Geschichte von Schloss Schwöbber und der Erbauerfamilie halten.

Das weitere Festprogramm besteht aus Open-Air-Konzerten im illuminierten Schlosshof sowie einer Jubiläums-Gourmetreise mit zahlreichen Sterneköchen und ausgesuchten Winzern.

9. September 2021
Swing Open-Air-Konzert mit MARINA & THE KATS

10. September 2021
Brandenburgischen Konzerte 1 – 6 im Rahmen der Niedersächsischen Musiktage mit dem Barock- Orchester La Festa Musicale aus Hannover mit europäischen Solisten.
Eine seltene Aufführung der vollständigen Konzertreihe von Johann Sebastian Bach aus dem Jahr 1721, der Blütezeit des Schlosses, an einem Abend.

11. September 2021
Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie mit dem Quintessence Saxophon Quintet.

12. September 2021
Jubiläums-Gourmetreise
Einzigartiges Gourmetevent im Weserbergland mit zahlreichen Sterneköchen, begleitet von ausgesuchten Winzern.

Schlosshotel Münchhausen

Andrea Gerstenberger
Schwöbber 8
31855 Aerzen
Telefon: +49 (0) 5154 7060 0

zur WebsiteE-Mail verfassen