Regisseur Giovanni Aloi bei der Preisverleihung des 35. BIFFs 2021
© Andreas Rudolph

BEST OF BIFF


Die Planungen für das 36. Braunschweig International Film Festival (BIFF) sind bereits im vollen Gange. Bis es im November 2022 schließlich soweit ist, hat das Festivalteam derweil noch einige Sonderveranstaltungen geplant. Festivalfans können sich bereits auf das erste Format freuen, das bereits am 6. März 2022 startet.

In Kooperation mit dem Hallenbad Wolfsburg initiiert das Braunschweig International Film Festival (BIFF) einen filmischen Rückblick auf das vergangene Festival. Vom 6. bis zum 10. März werden im Hallenbad Wolfsburg die fünf Gewinnerfilme aus 2021 gezeigt.

Starker Zusammenhalt in der Kulturszene: Langjährige Kooperation
Situationen wie die aktuelle pandemische Lage erfordern vor allem viel Zusammenhalt: Das Braunschweig International Film Festival und das Hallenbad Wolfsburg gehen mit gutem Beispiel voran und stärken mit einem kooperativen Event die Kulturszene der Region. Florence Houdin, Vorstandsvorsitzende des Filmfest-Vereins, blickt dankbar auf die gemeinsame Geschichte zurück: „Ich freue mich, mit den Gewinnerfilmen, die unsere Jurys und das Publikum im vergangenen November prämiert haben, auch in diesem Jahr und vor allem unter den aktuellen Umständen gemeinsam mit dem Hallenbad erneut zelebrieren zu können.“

Auch Anna Deileke vom Hallenbad Wolfsburg schätzt die Zusammenarbeit: „Wir freuen uns auf die Gewinnerfilme des Festivals und über die Kooperation mit unseren Kinofreunden aus Braunschweig. Als kleines Programmkino wollen wir abwechslungsreiches Programm bieten und mit den Gewinnerfilmen des Filmfestes bieten wir erstklassiges Kino. Gerade in Zeiten der Pandemie ist es wichtig, dass wir trotz reduzierter Plätze den Film zum echten Kinoerlebnis machen – das geht nur mit Präsenzveranstaltungen und Gästen.“

Festivalfeeling für die Region
Vom 6. bis zum 10. März wird jeden Abend jeweils einer der fünf Gewinnerfilme gezeigt: Beginnend mit dem HEINRICH-Gewinner 25 YEARS OF INNOCENCE von Regisseur Jan Holoubek, gefolgt vom „Volkswagen Financial Services Award“ und deutsch-französischen Jugendpreis „KINEMA“-Gewinnerfilm THE THIRD WAR von Regisseur Giovanni Aloi, DAS MÄDCHEN MIT DEN GOLDENEN HÄNDEN, dem Gewinnerfilm der „Heimspiel“-Reihe von Regisseurin Katharina Marie Schubert, HIVE, dem Gewinnerfilm des Frauenfilmpreises „Die TILDA“ und NICO, dessen Protagonistin Sara Fazilat den „Braunschweiger Filmpreis“ erhielt.

Bemerkenswert ist indes der Umstand, dass sich die gezeigten Filme durchweg in das Genre des Dramas einordnen lassen. Es sind Werke, die erneut beweisen, dass nicht nur seichte Handlungsstränge das Publikum unterhalten. Auch in der aktuellen anhaltenden pandemischen Lage beweist die Auswahl der Filme, wie essentiell es nach wie vor ist sich mit komplexen und wichtigen Themen auseinanderzusetzen. Die Symbiose aus dieser Tatsache und dem Filmerlebnis wird durch die Auszeichnungen der Jurys des 35. BIFFs gefestigt. Auch das Publikum des letzten Jahres hatte Einfluss auf die Gewinnerfilme, es kann etwa alljährlich den oder die Gewinner*in des HEINRICH-Filmpreises wählen. Florence Houdin freut sich gemeinsam mit allen Filmbegeisterten und Festivalfans, dass mit dem Event im Hallenbad Wolfsburg, schon Monate vor dem Start des 36. BIFFs im November, Festivalfeeling in der Region aufkommt.

Die Tickets sind für 7€ vor Ort an der Abendkasse im Hallenbad Wolfsburg erhältlich. Das komplette Programm, Trailer und weitere Informationen zum Best-Of-Event im Hallenbad Wolfsburg sind unter www.hallenbad.de/programm-tickets/ zu finden.

Allgemeine Informationen zu den Filmpreisen und Preisträger*innen, Informationen zu den Gewinnerfilmen des 35. BIFFs und Updates zum kommenden 36. Braunschweig International Film Festival gibt es auf www.filmfest-braunschweig.de und auch auf den Social Media Plattformen unter www.instagram.com/filmfestivalbraunschweig und www.facebook.com/BraunschweigInternationalFilmFestival.

ECKDATEN
BEST OF 35. BIFF
06.03.2022 bis 10.03.2022
Fünf Gewinnerfilme des 35. Braunschweig International Film Festival 2021
Hallenbad – Zentrum junge Kultur GmbH
Schachtweg 31
38440 Wolfsburg
Tickets 7€
Vor Ort an der Abendkasse im Hallenbad Wolfsburg
Weitere Informationen unter:
www.hallenbad.de/programm-tickets/

save the date
36. Braunschweig International Film Festival (BIFF)
7. bis 13. November 2022
Hybrides Format: In Cinema & Online
Weitere Informationen und Updates zum 36. BIFF unter:
www.filmfest-braunschweig.de
www.instagram.com/filmfestivalbraunschweig
www.facebook.com/BraunschweigInternationalFilmFestival

Internationales Filmfest Braunschweig e. V

Lynn Luise Zuber
Neue Strasse 8
38100 Braunschweig
Telefon: 0531 180 554 03

zur WebsiteE-Mail verfassen