Heiraten auf Juist, © Ingo Steinkrauß
© Ingo Steinkrauß

Heiraten auf den Ostfriesischen Inseln


Weißer Sandstrand, rauschende Wellen, Ja sagen: Heiraten am Meer ist für viele der Inbegriff von Romantik. Auch die Ostfriesischen Inseln sind bei Brautpaaren sehr beliebt. Kein Wunder, denn besondere Locations gibt es inmitten der maritimen Natur viele. Die Ostfriesische Insel GmbH hat die Highlights zusammengestellt.

Norderney: Strandhochzeit im historischen Badekarren
365 Paare geben sich jährlich das Ja-Wort auf Norderney, davon circa 30 Einheimische. Die beliebteste Traulocation der Insel: ein historischer Badekarren. Das Trauzimmer auf Rädern steht direkt am Nordstrand der Insel und bietet gerade bei schönem Wetter ein ganz besonderes Trauerlebnis. Eine weitere Location ist das alte Fischerhäuschen „Hochtiedsstux“ unweit des Weststrandes im kleinen Argonnerwald. Auf Wunsch kann das frischvermählte Paar dort die Hochzeitsnacht direkt im Trauzimmer verbringen. Norderney hat zudem diverse Fotografen, Konditoreien, Friseure und Stylisten, die auf Hochzeiten spezialisiert sind.  Mehr Infos unter www.norderney.de

Baltrum: mit der Kutsche zum Altar 
Eine Märchenhochzeit mit romantischer Kutschfahrt kann auf Baltrum Realität werden: Gleich drei Kutschbetriebe stehen heiratswilligen Gästen dafür zur Verfügung. Sie bringen die Paare zur gewünschten Location. Besonders beliebt: eine standesamtliche Trauung im historischen Badeturm direkt am Strand. Mit Gottes Segen können Paare auf Baltrum in drei Kirchen heiraten: in der evangelischen Kirche mit Platz für 300 Gäste, in der reetgedeckten katholischen Kirche mit charmantem Innenhof oder in der alten Inselkirche. Letztere liegt direkt neben der Inselglocke, dem Wahrzeichen der Insel. Im letzten Jahr trauten sich 106 Paare auf Baltrum, nur drei davon waren Baltrumer. Mehr Infos unter  www.baltrum.de

Langeoog: für jede Ehe ein gravierter Pflasterstein 
Auf Langeoog heiraten jährlich 230 Paare. 220 davon verbringen auch ihre Flitterwochen auf der Insel und sind keine Inselbewohner. Wer auf Langeoog heiratet, hinterlässt ein dauerhaftes Andenken an diesen besonderen Tag auf der Insel: Seit 1999 ist es die Tradition, dass Hochzeitspaare einen Stein erhalten, der mit den eingravierten Initialen und dem Datum der Hochzeit in den „Hochzeitspfad“ des „Seemannshus“-Gartens gepflastert wird. Viele Paare kehren nach ihrer Hochzeit dorthin zurück, um ihren Stein zu besuchen. Die alte Friesenstube im „Seemannshus“ ist einer der beliebtesten Hochzeitsorte der Insel. Mehr Infos unter www.langeoog.de

Borkum: Darf’s mal etwas anders sein? 
Feuerschiff, Leuchtturm, Ratssaal, Kaiserwagen: Die größte der Ostfriesischen Inseln trumpft mit einer außergewöhnlichen Auswahl an Hochzeitslocations auf. Da wäre der historische Ratssaal aus dem Jahre 1910, der mit einer Holzvertäfelung und bleiverglasten Fenstern im Jugendstil versehen ist. Etwas Besonderes ist auch das „Toornhuus“, das heimelige Leuchtrumwächterhäuschen am Fuße des Alten Leuchtturms. Oder das Feuerschiff „Borkumriff“, das von 1956 bis 1988 vor Borkum als schwimmender Leuchtturm diente. Last but not least: der „Kaiserwagen“ der Borkumer Kleinbahn. Der zweiachsige Salonwagen aus dem Jahr 1905 hat Platz für 12 Personen und verfügt über ein Adjutanten-Abteil und einen Salon. Über 160 Paare trauen sich im Jahr auf Borkum. 20 davon sind Insulaner. Mehr Infos unter www.borkum.de

Spiekeroog: Hochzeit im Museum
Am Spiekerooger Rathausplatz, direkt am Eingang zum historischen Dorfkern, steht das Inselmuseum: ein wunderschönes Kapitänshaus von 1715. Im Obergeschoss des Museums befindet sich ein Trauzimmer inmitten von urigen Schiffsmodellen und einer Galerie des Inselmalers Heini Sanders. Es ist neben dem Trauzimmer und dem Ratsaal des Spiekerooger Rathauses eine der beliebtesten Hochzeitslocations der Insel. 2019 heiraten 82 Paare auf der Insel, davon zwei einheimische Pärchen. Mehr Infos unter www.spiekeroog.de 

Juist: Trauung unter freiem Himmel 
Ja sagen mit den Füßen im Sand, dem Wind in den Haaren und der Sonne auf der Haut. Auf Juist ist die Hochzeit am Strand eine der beliebtesten Varianten, um sich das Ja-Wort zu geben. Interessant: Am 02.05.2019 fand auf Juist die allererste offizielle Strandtrauung in ganz Deutschland statt. Neben dem Strand eignet sich auch der Saal des historischen Gebäudes „Alte Warmbad“ für die Hochzeitszeremonie. Dieses Jahr im September lädt Ingo Steinkrauß, Standesbeamter auf Juist, unter dem Motto „Juist married“ ehemalige Juister Hochzeitspaare zu einem gemeinsamen Treffen auf die Insel ein. Jährlich heiraten bis zu 150 Paare auf Juist, 5 Prozent davon sind Insulaner. Mehr Infos unter www.juist.de

Wangerooge: Rikscha, Leuchtturm, Strandpromenade
Das Brautpaar macht sich in einer Pferdekutsche auf dem Weg zur Zeremonie – klingt romantisch. Wer es etwas extravaganter mag, kann sich auf Wangerooge aber auch mit einer Fahrradrischka zum Altar fahren lassen! Für die Zeremonie gibt es ein Trauzimmer in der Gemeinde- und Kurverwaltung mit Meerblick oder im Alten Leuchtturm. Dort ist das Trauzimmer das ehemalige Wachzimmer des Leuchtturmwärters. 2018 wurden über 200 Paare auf der Insel getraut, davon drei Insulanerpärchen. Mehr Infos unter www.wangerooge.de

Ostfriesische Inseln GmbH

Marc Klinke
Goethestr. 1
26757 Borkum
Telefon: 04922 933 120

zur WebsiteE-Mail verfassen