AmeisenErlebnisWelt nun offiziell eröffnet
© HarzVenture GmbH

AmeisenErlebnisWelt nun offiziell eröffnet


Der Bad Harzbuger Kurpark ist Dank Stiftung Zukunft Wald und Bingo-Umweltstiftung um ein Naturerlebnisangebot reicher. 

Bereits am 11. Dezember haben die Verantwortlichen der Bad Harzburg-Stiftung Thomas Kregel und Hans-Jürgen Fleger gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern der HarzVenture GmbH, Eva-Christin Ronkainen-Kolb und Holger Kolb und Bernd Vollrodt, Geschäftsführer der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg das neueste Projekt im Bad Harzburger Kurpark vorgestellt. Eine riesige Kletterameise, die nur einen Teil der AmeisenErlebnisWelt zwischen Pavillon im Kurpark (Wipfelbiergarten), HarzWaldHaus und Formicarium darstellt. 

Die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung förderte auf Antrag der Bad Harzburg-Stiftung die riesige Ameise im Bad Harzburger Kurpark mit insgesamt 25.000 Euro. Knapp 4.400 Euro hat HarzVenture zweckgebunden für das Projekt zur Verfügung gestellt. Die KTW um Geschäftsführer Bernd Vollrodt übernimmt die Verkehrssicherung der Anlage und unterstützte zudem in der Bauphase und Bewirtschaftung.

Ameisenhügel für Öffentlichkeit freigegeben

Nun wurde auch der passende Ameisenhügel für die Öffentlichkeit freigegeben. Das Waldpädagogikzentrum Harz der Niedersächsischen Landesforsten konnte den Hügel mit der Förderung der Stiftung Zukunft Wald umsetzen. Dieser ergänzt nun optimal das Ensemble zwischen künftigem HarzWaldHaus mit Blick Richtung Formicarium und Wipfelbiergarten. Kinder jeden Alters freuen sich über die Neuerung im Kurpark und haben mit Spannung der Freigabe der AmeisenErlebnisWelt entgegen gesehen.

Die AmeisenErlebnisWelt ist eine Ergänzung des NaturErlebnisZentrums Bad Harzburgs mit dem Baumwipfelpfad, dem Boden- und Wurzelpfad, den die Bingo-Stiftung ebenfalls gefördert hat, dem WasserErlebnisWeg sowie dem HarzWaldHaus mit Formicarium. Ziel der beteiligten Institutionen ist das Profil Bad Harzburgs als Naturerlebnis- und Umweltbildungsstandort zu stärken und auszubauen. 

Besucher und Nutzer der AmeisenErlebnisWelt, sollen auf spielerische Weise Wissenswertes über Ameisen und ihr Sozialverhalten erfahren und erkennen, das bestimmte Aufgaben nur gemeinsam und in Abstimmung miteinander gelöst werden können. 

Neben Spiel und Erlebnis informieren auch Schautafeln über die Insekten.

NBU-Geschäftsführer Karsten Behr findet es folgerichtig, dass sich der Fokus in Bad Harzburg nun auf die Ameisen richtet und sagt: „Das ist eine logische Weiterentwicklung des bereits durch die Bingo-Umweltstiftung geförderten Boden- und Wurzelpfads“.  

Elisabeth Hüsing, Direktorin der Stiftung Zukunft Wald ergänzt: „Unsere jüngsten Waldbesucher für die Natur begeistern und Spaß am Umweltwissen wecken ist Ziel unserer Stiftung“.

Nutzung der AmeisenErlebnisWelt

Die AmeisenErlebnisWelt ist für die Öffentlichkeit freigegeben. In Bezug auf die Nutzung wird auf die Einhaltung der geltenden Richtlinien in Bezug auf den Umgang mit der Corona-Pandemie des Landes und des Landkreises hingewiesen.

Ansprechpartner für Medienvertreter:
Michael Rudolph, Niedersächsische Landesforsten, Michael.Rudolph@nfa-clausthl.niedersachsen.de
Eva-Christin Ronkainen-Kolb, HarzVenture GmbH, info@harzventure.de

 

Bildinformation: v.l.n.r. Hans-Jürgen Fleger Bad Harzburg Stiftung, Elisabeth Hüsing Stiftung Zukunft Wald, Ulrich Knocke Bingo-Umweltstiftung, Ralf Abrahms Bürgermeister Bad Harzburg, Holger Kolb HarzVenture GmbH, Dr. Bettina König, Ralf Krüger beide Niedersächsische Landesforsten Forstamt Clausthal, Berndhard Düsing Aufsichtsratsvorsitzender KTW, Bernd Vollrodt Geschäftsführer KTW, Martin Fiebig Leiter KTW Technik und Eva-Christin Ronkainen-Kolb HarzVenture

HarzVenture GmbH

Eva-Christin Ronkainen-Kolb
Bohlweg 12
38700 Braunlage/Hohegeiß
Telefon: 05583 - 932082

zur WebsiteE-Mail verfassen