Die Mittelweser-Region bietet interessante Wander- und Pilgerwege. Vom kleinen Rundkurs über Fernwanderwege bis zu Pilgerwegen ist alles dabei.
© Mittelweser-Touristik GmbH

Am 17. Sep­tem­ber ist der „Tag des Wan­derns“


Herbstzeit ist Wanderzeit! Die Mittelweser-Region bietet abwechslungsreiche Wege für ausgedehnte Spaziergänge und Rund-Wandertouren mit einer Länge von drei Kilometern bis zu 24 Kilometern. „Auf Schusters Rappen“ geht es z.B. durch die reizvolle Umgebung von Bruchhausen-Vilsen: In einer Karte sind sieben Wanderrouten zwischen drei und knappen acht Kilometern durch Geest und Marsch enthalten. Die Touren sind beschildert und verlaufen weitestgehend abseits von Straßen über gut begehbaren Wald- und Wiesenwegen. Durch sanfte Hügel, Felder, saftige Wiesen, vorbei an Bachläufen können Wanderfreudige z.B. den Mönchsweg, den Kleinbahnweg, den Geestrandweg oder den Brokser Rundweg begehen.

Der Wöpser Kirchweg ist ein historischer Weg, den die Wöpser Bürger zum Kirchgang nach Vilsen nutzten. Weiterhin locken in Bruchhausen-Vilsen drei Terrainkurwege nach dem Motto „Fit bleiben und werden“ in Bruchhausen-Vilsen. Die schönsten Punkte des Flecken Langwedel zeigt die Wandertour „Langwedel - Zwischen Schloss und Burg“. Bestehend aus zwei Routen, der nördlichen und der südlichen Route mit jeweils acht Kilometern Länge führt die Tour durch die abwechslungsreiche Natur und Sehenswürdigkeiten des Fleckens. Dabei geht es z.B. über die älteste Straße Langwedels mit uraltem Eichenbestand, entlang am Schloss Etelsen mit Schlosspark und Mausoleum, vorbei an historischen Mühlen und Kirchen, durch unberührte Natur im Landschaftsschutzgebiet sowie zur Freilichtbühne im Daverdener Holz und zum Burgbad Langwedel, wo unter einer Glasplatte Mauerreste der ehemaligen Bischofsburg zu sehen sind.

„Spaziergänge in der Gemeinde Weyhe“ heißt die Broschüre mit 13 Wegen von zwei bis zehn Kilometern Länge. Dabei geht es um Weyhes maritime Seite, den Ellernbruch, die Leester Marsch, rund um Böttchers Moor, die Melchiorshauser Fuhren, die Rumpsfelder Heide, den Weyher Berg und den Gänsebachweg. Der 10 Kilometer lange Hermann-Löns-Wanderweg in und um das Golddorf Brokeloh erschließt sehenswerte Punkte wie die „Löns-Buchen“, die „Alte Brokeloher Mühle“, das „Münchhausen-Schloss/Rittergut Brokeloh“ und den Aussichtspunkt „Tempelberg“.

Über Stock und Stein geht es auch in der Stadt Achim im Norden der Mittelweser-Region in unmittelbarer Nähe zur Stadt Bremen: Sieben farbig markierte Wandertouren führen durch die herrliche Landschaft von Achim und Umgebung: „Op’n Land“ (ca. 6 km) zeigt Achims ländliche Seite. „In’t Dörp“ (ca. 15 km) beginnt „im alten Dorf“ und verläuft entlang der Weser bis nach Bollen. Ein dörflicher Charakter kann auch heute noch an verschiedenen Ecken entdeckt werden. Über „Achimer Höhen und Tiefen“ (ca. 10 km) geht es auf einem gleichnamigen Rundweg oder es kann das “Mythos Moor“ (ca. 9 km) erkundet werden. Auf der Rundtour „Vör de Döör“ (ca. 7,5 km) werden die schöne Landschaft von Baden und Etelsen erwandert. Weitere Wanderrundwege führen „Durch die Marsch“ (ca. 7 km) oder zum Oyter See („Achim und umzu“, ca. 12 km). Beschreibungen der Achimer Wandertouren sind in einer kostenfreien Broschüre gebündelt. Und in der Samtgemeinde Steimbke gibt es drei markierte Wanderwege: Streifzug durch das Waldgebiet Krähe (9,5 km), Rund um den Blinden See (9,2 km) und Spuren der Vergangenheit und Neuzeit im Grinderwald (5,8 km). Sehenswert sind auch die historischen Promenaden in Bad Rehburg (ca. 4 km). Hier wird der Gast in die Zeit der Romantik versetzt. Durch hölzerne Märchenskulpturen auf dem Brüder Grimm-Märchenweg wird der Bezug zur Deutschen Märchenstraße hergestellt. Im Loccumer Klosterwald gibt es auch herrliche Wege.

Der Fernwanderweg Roswitha-Weg über 184 km verläuft von Nienburg/Weser nach Bad Gandersheim - von der Mittelweser-Region über das Wesergebirge, den Ith und den Hills. Bereits seit Jahrhunderten machen sich Menschen aus religiösen Gründen auf den Weg – sie pilgern. Pilgern bedeutet Abstand gewinnen von Gewohnheiten und von der Hektik des Alltages und zugleich ermöglicht das Pilgern, einen Weg zu sich selbst zu finden.

Mehrere Pilgerwege wie der Sigwardsweg, der Jakobsweg Bremen-Osnabrück durch die Gemeinde Weyhe oder der Pilgerweg Loccum-Volkenroda bzw. Loccum-Mariensee-Loccum verlaufen durch die herrliche Landschaft der Mittelweser-Region. Eine kostenfreie Broschüre beschreibt die einzelnen Wanderangebote, zeigt die Markierungen und die weiterführenden Printmedien und Karten. Weiterhin werden die jeweiligen Ansprechpartner genannt. Die Wandertouren können im Internet unter www.mittelweser-tourismus.de aufgerufen und als Tourenflyer ausgedruckt werden. Die Touren stehen auch im gpx-Format zum Import in GPS-Geräte zur Verfügung.

Mittelweser-Touristik GmbH

Lange Straße 18
31582 Nienburg
Telefon: +49 (0) 5021 / 917630

zur WebsiteE-Mail verfassen