Landrat Kai Seefried als Vorstandsvorsitzender und Tourismusverbands-Geschäftsführerin Dr. Monika Rulle mit Vertretern der Verkehrswirtschaft und der Sponsoren beim Pressetermin am Stader Hafen
© Landkreis Stade/ Daniel Beneke

Ab 15. April fährt der El­be-Rad­wan­der­bus wie­der durch die Ur­laubs­re­gi­on Al­tes Land am Elb­strom


Landrat Kai Seefried und  Dr. Monika Rulle, Geschäftsführerin des Tourismusverbands Landkreis Stade/Elbe e. V., haben heute offiziell die 14. Saison des Elbe-Radwanderbusses eröffnet und erstmals das neue Logo präsentiert.

„Nach fast 15 Jahren war es an der Zeit, das Elbe-Radwanderbus-Logo ins hier und jetzt zu transferieren und den Fokus nicht nur auf das Radfahren, sondern verstärkt auch auf das Thema Wandern zu legen“, erklärt Dr. Rulle. Mit dem frischen Entwurf der Agentur Kernhaus aus Jork sei dies ausgezeichnet umgesetzt worden, führt die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes weiter aus.

Auch beim Elbe-Radwanderbus selbst gibt es einige Neuerungen. Für beide Linien des beliebten Freizeitbusses sind neue Haltestellen angelegt worden. So ist der Fahrbetrieb nicht von den aktuellen Großbaustellen in Stade (Schiffertorsstraße) und am Estesperrwerk betroffen. Die Linie 1 fährt in Stade in diesem Jahr nicht die Haltestelle Schiffertor/Wallstraße an. Stattdessen hält der Bus an der Haltestelle Salztorscontrescarpe. Die Linie 2 fährt auf ihrem Weg von/nach Finkenwerder über Neuenfelde (Haltestelle Marschkamper Deich) und nicht über Leeswig.

„Der Landkreis Stade ist landschaftlich unglaublich abwechslungsreich und hat viele attraktive Ziele zu bieten. Der Radwanderbus ist da genau das richtige Verkehrsmittel, um diese Vielfalt der Angebote erlebbar zu machen“, betont Landrat Seefried. „Nach über zwei Jahren Pandemie sehnen  wir uns vermutlich alle nach Erholung und entspannten Freizeitaktivitäten“, sagt der Leiter der Kreisverwaltung. Und da komme der Elbe-Radwanderbus ins Spiel. „Ich freue mich sehr, dass wir mit diesem wichtigen Element für unseren Tourismus für Urlauber und Gäste genau wie für die einheimischen Bürgerinnen und Bürger in die nächste Saison starten können“, umreißt er das Ziel des Elbe-Radwanderbusses.

Gäste und Einheimische können den Elbe-Radwanderbus bis zum 3. Oktober an Wochenenden und Feiertagen ganz bequem für ihre Tagesausflüge im Landkreis Stade nutzen. In Kombination mit der ebenfalls erneuerten kostenlosen App „Altes Land am Elbstrom“ eröffnen sich Radfahrern und Wanderern viele Kombinationsmöglichkeiten zum Entdecken der Urlaubsregion. Wer beispielsweise den Esteradweg von Wintermoor nach Cranz fährt, kann sich für die Rücktour über die App zur Haltestelle „Marschkamper Deich“ in Neuenfelde navigieren lassen, dort in die Linie 2 Richtung Buxtehude einsteigen und bis zum Bahnhof mitfahren. Per S-Bahn geht es dann zum Ausgangspunkt der Tour zurück.
Die Haltestellen sind mit den Rad- und Wandertouren in der App verknüpft, der Fahrplan ist hinterlegt. Die eingesetzten Busse der KVG bieten den Fahrgästen kostenfreies WLAN. So können sich diese von unterwegs u.a. über die möglichen Aktivitäten am Ziel informieren oder sich über die App die Audios der Linie 1 mit viel Wissenswertem und fröhlichen Anekdoten zur Urlaubsregion anhören. Die erstmalig im letzten Jahr neu eingesetzten Niederfluranhänger bieten Platz für bis zu 15 Fahrräder und erleichtern das Auf- und Abladen durch ihren geringen Abstand zum Boden deutlich.

In der Urlaubsregion gibt es viele Partner, die das Projekt „Elbe-Radwanderbus“ von Anfang an begleiten. Dazu zählen die Kreissparkasse Stade sowie die Sparkasse Stade-Altes Land, die maßgeblich die Marketingarbeit des Tourismusverbandes unterstützen. Im Bereich Planung sorgt die Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen mbH (VNO) für eine gute Vernetzung der Beförderungsmittel.

Das Tagesticket ist ebenso wie die Familienkarte für beide Linien gültig. Einzelpersonen ab 6 Jahren - ob mit Fahrrad oder ohne - zahlen 5,00 Euro, Familien (max. 2 Erwachsene und drei Jugendliche bis 14 Jahre) mit oder ohne Fahrrad 10,00 Euro. Wie in anderen Bereichen des öffentlichen Personennahverkehrs ist im Bus nach jetzigem Stand das Tragen von medizinischen Masken vorgeschrieben.

Weitere Informationen bieten der Elbe-Radwanderbus-Prospekt mit einer Übersichtskarte einschließlich Streckenverlauf, den Fahrplänen und Tipps zu Sehenswertem an der Fahrstrecke sowie die Rad-Infokarte „Radlerreich“. Auch in der kostenlosen App „Altes Land am Elbstrom“, in der die Haltestellen integriert sind, und auf der Webseite www.elbe-radwanderbus.de sind viele nützliche Tipps und Informationen zu finden.

Tourismusverband Landkreis Stade / Elbe e. V.

Andrea Flötotto
Kirchenstieg 30
21720 Grünendeich
Telefon: 0 41 42 / 8 89 76 40

zur WebsiteE-Mail verfassen