Symbolbild Cello, © Pixabay
© Pixabay

75. Sommerliche Musiktage Hitzacker – „75!“


Vor zwei Wochen erst wurde klar, dass die  diesjährigen 75. Sommerlichen Musiktage Hitzacker vom 1. bis 9. August stattfinden können. Jetzt gibt das Festival sein – aktualisiertes – Jubiläumsprogramm bekannt. 

„Nachdem lange unsicher war, ob Indoor-Veranstaltungen im August überhaupt wieder möglich sein würden, freuen wir uns jetzt umso mehr auf unser fantastisch besetztes Kammermusikfestival und unsere Besucher – und das live!“, so Intendant Oliver Wille. „Aufgeben kam nie infrage“, ergänzt er, „schon gar nicht zur 75. Saison.“

Wenn auch Programme mit großen Ensembles wie der Camerata Bern verschoben werden mussten, punktet das Festival im aktuellen Programm mit vielen Künstlerinnen und Künstlern der ursprünglichen Planung wie Patricia Kopatchinskaja, Sabine Meyer, Nils Mönkemeyer, Carolin Widmann, Valery Afanassiev oder Helmut Lachenmann. Zusätzlich folgen weitere renommierte Musiker*innen der Einladung nach Hitzacker: unter ihnen Isabelle Faust, Clara Andrada de la Calle, Tanja Tetzlaff, Elisabeth Kufferath, Alexander Lonquich oder Sarah Maria Sun.

Zahlreiche musikalische Projekte, die Festivalgeschichte geschrieben haben (darunter „Kosmos Streichquartett“ 2005 oder „Beethoven!“ 2018), werden im Jubiläumsprogramm mit aktuellem Blick gewürdigt. Auch die Aufführung von Monteverdis Oper L’Orfeo von 1955 ist legendär. 2020 nimmt nun, eigens zum Jubiläum komponiert, die Uraufführung eines kammermusikalischen Melodrams von Manfred Trojahn darauf Bezug. Und auch Schauspieler und Rezitator Udo Samel wird sich in einer musikalischen Lesung dem Mythos „Orpheus“ widmen.

Dass die Sommerlichen Musiktage heute wie eh und je ein künstlerisches Sprungbrett sind, zeigen besonders erfolgreiche junge Musiker*innen aus den Festival- und Preisträger-Akademien der vergangenen Jahre. Sie erhalten als Alumni des Festivals für dieses Jahr eine Carte blanche, die sie ausgiebig und experimentierfreudig nutzen.

„Seit 1946 am Puls der Zeit – Tradition trifft Gegenwart“ lautet das Selbstverständnis des Festivals. 2020 wird die 75. Live-Festspielsaison – ohne Unterbrechung.

Die meisten Veranstaltungen finden im VERDO Konzertsaal statt, mit derzeit bis zu 150 Besuchern, zumeist zweimal, fast immer ohne Pause, und sie dauern ca. 60-70 Minuten. Die Musiker*innen werden im Mittelpunkt des Geschehens platziert, das Publikum verteilt sich auf Solo- oder Duo-Plätzen rundherum: So wird „Nähe mit Abstand“ möglich. Außerdem wird es nachmittags kleine Open-Air-Konzerte im benachbarten Kurpark geben, auch mit prominenten Gästen.

Selbstverständlich wird größter Wert auf die Umsetzung gebotener Maßnahmen zum Infektionsschutz für alle gelegt.

Das Programm ist ab Sonnabend, den 4. Juli, auf www.musiktage-hitzacker.de einsehbar.

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am Montag, den 6. Juli, um 10 Uhr. Karten und Informationen sind unter www.musiktage-hitzacker.de, www.reservix.de und der Telefonnummer +49 5862 941 430 erhältlich. 

Sommerliche Musiktage Hitzacker

Susanne Römer
Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1
29456  Hitzacker (Elbe)
Telefon: +49 4103 923 68 71

zur WebsiteE-Mail verfassen