Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Tourismustag Niedersachsen im September in Stade

Smart – digital – vernetzt: digitale Lösungen stehen im Vordergrund der Veranstaltung in der Hansestadt Stade, © STADE Marketing und Tourismus GmbH
Smart – digital – vernetzt: digitale Lösungen stehen im Vordergrund der Veranstaltung in der Hansestadt Stade © STADE Marketing und Tourismus GmbH
vergrößern

Unter dem Motto „smart – digital – vernetzt“ treffen sich am 19. und 20. September Unternehmer aus der die Hotel- und Gaststättenbranche, Tourismusorganisationen, Politik und Verwaltung beim 18. Tourismustag Niedersachsen in Stade. Bei der zweitägigen Veranstaltung, die von der IHK Niedersachsen (IHKN) organisiert wird, dreht sich in diesem Jahr alles um digitale Lösungen und Angebote rund um Reise, Gäste und das Management vor Ort.

Digitale Entwicklungen machen auch vor der Tourismusbranche nicht Halt. Online nicht auffindbar ist in der heutigen Zeit gleichbedeutend mit nicht existent. Gleichzeitig bieten digitale Lösungen viele Vorteile für Anbieter und Nutzer. „Gäste können sich ihr Reiseziel schon vor der Reise virtuell ansehen, können online buchen, bezahlen und einchecken. Und auch für die Unternehmen bieten digitale Lösungen viele Möglichkeiten, von der Schichtplanung übers Marketing bis hin zur Suche nach Arbeitskräften“, so Arno Ulrichs, Federführer des Bereichs Tourismus bei der IHKN.

Am ersten Veranstaltungstag steht der politische Austausch im Vordergrund. „Die Digitalisierung benötigt entsprechende Infrastruktur und Rahmenbedingungen. Denn der Gast erwartet, auch vor Ort Onlineangebote nutzen zu können. Gleichzeitig müssen die Unternehmer entsprechende Expertise im Haus haben. Im Hotel- und Gaststättenbereich gibt es viele kleine und inhabergeführte Unternehmen, hier besteht Förderbedarf. Darüber und über weitere Themen wollen wir mit Minister Althusmann und den Landtagsfraktionen diskutieren“, kündigt Ulrichs an.

Am zweiten Tag locken interessante Vorträge rund um Künstliche Intelligenz und den Stand der Digitalisierung in der Tourismusbranche. Anschließend werden unterschiedliche Themen in sechs Foren vertiefend behandelt. Wie kann man Virtual und Augmented Reality im Tourismus einsetzen, was bringt Open Data und wie kann man hier einheitliche Standards schaffen? Was steckt hinter einer digitalen Gästekarte, wie funktioniert online und social Recruitment und was muss man im Bereich IT-Sicherheit beachten? Eine Begleitausstellung rundet das Programm ab. Natürlich bleibt an beiden Tagen auch ausreichend Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Kontakte zu knüpfen.

Kooperationspartner des 18. Tourismustags Niedersachsen sind der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Niedersachsen, die TourismusMarketing Niedersachsen GmbH, der Heilbäderverband Niedersachsen, der Sparkassenverband Niedersachsen und der Tourismusverband Niedersachsen. Ideell unterstützt wird die Veranstaltung von den kommunalen Spitzenverbänden.

Der Tagungsbeitrag beträgt 199 Euro pro Person. IHK-Mitglieder erhalten 15 Prozent Ermäßigung. Für Auszubildende und Studenten gilt ein vergünstigter Tarif (50 Prozent des regulären Tagungsbeitrags). Anmeldeschluss ist der 2. September. Bis zum 30. Juni erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 15 Prozent. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.tourismustag-niedersachsen.de.