Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Tourismus trifft Kulinarisches im Spargelland Mittelweser

Sehnlichst erwartet: Der Nienburger Spargel, © Mittelweser-Touristik GmbH
Sehnlichst erwartet: Der Nienburger Spargel © Mittelweser-Touristik GmbH
vergrößern

Nienburg/Weser. Das „Spargelland Mittelweser“ bereitet sich auf die touristische und kulinarische Saison vor. „Der weit über die Grenzen der Region hinaus geschätzte und beliebte Nienburger Spargel ist dabei der Weggefährte und soll Gästen wie auch Einheimischen Appetit auf die Mittelweser-Region machen“, sagt Martin Fahrland, Geschäftsführer der Mittelweser-Touristik GmbH. Der „Nienburger Spargelteller“ ist im buchstäblichen Sinne eine frische Idee. Er soll den Besuchern die Stadt und das Umland auf ganz sinnliche Weise näher bringen – denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Ein leckeres „Nationalgericht zur Spargelzeit“, mit erntefrischen Kartoffeln aus hiesigem Anbau, in Butter geschwenkt, dazu Schinken und natürlich Buttersauce. Diesen regionalen Gaumenschmaus aus 300 Gramm Spargel, 100 Gramm Schinken, Kartoffeln und Butter gibt es in vielen Gaststätten und Restaurants - überall zum Preis von 15,50 Euro. Um den Nienburger Spargel nicht nur in der Mittelweser-Region genießen zu können, haben sich die Raiffeisen Warengenossenschaft Niedersachsen Mitte eG und die Mittelweser-Touristik GmbH etwas Besonderes einfallen lassen: Die Nienburger Spargelkiste. Der Inhalt bietet viel und reicht für zwei Personen: 1 kg Nienburger Spargel, Sauce Hollandaise (250 ml), 250 g Landschinken, 1 Flasche (0,75 l) Wein zum Spargel (Grauer Burgunder – Kabinett, halbtrocken) und Informationen zum Spargelland Mittelweser. Alles zusammen verpackt in einer schönen Holzkiste. Der Preis liegt bei 36,- Euro inkl. Versandkosten bzw. 30,00 Euro bei Selbstabholung. Ein Höhepunkt der diesjährigen Saison ist das Nienburger Spargelwochenende: Am Samstag, 20. Mai startet der 14. Nienburger Spargellauf, ein Wettlauf für Anfänger und „Profis“ in der Innenstadt. Am Sonntag, 21. Mai findet das Nienburger Spargelfest rund um das Niedersächsische Spargelmuseum mit der Kür der Nienburger Spargelkönigin statt. Mit dabei sind niedersächsische Produktköniginnen. Weiterhin wird es ein Schaukochen mit Michael Thürnau sowie Köstlichkeiten rund ums Edelgemüse geben. Live-Musik mit dem Ensemble „Tango und mehr…! rundet das Fest ab. Die Veranstaltung ist für Besucher kostenfrei. Mit dem „Nienburger Spargel“ gibt es viele Anknüpfungspunkte zu den touristischen Attraktionen der Mittelweser-Region z.B. das Niedersächsische Spargelmuseum in Nienburg. Hier erfährt man alles rund um das Edelgemüse, vom Anbau über das Stechen bis zum Vertrieb. Im Dachgeschoss des Museums hat die wertvolle Burgdorfer Spargelsammlung der Niedersächsischen Sparkassenstiftung mit besonderen Geschirrteilen und Bestecken eine Heimat gefunden. Die Museums-Eisenbahn Bruchhausen-Vilsen bietet Fahrten mit dem „Spargelexpress“ und die „Flotte Weser“ lockt mit Spargelfahrten aufs Wasser.

Eine kostenfreie Broschüre zum Nienburger Spargel ist erhältlich bei der