Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Schnelligkeit beim FotoSprint gefragt

World Press Photo 17 in Oldenburg

Wann sind Fotos besonders gelungen? Wenn sie überraschen, wenn sie Unerwartetes zeigen und vielleicht sogar für ein wenig Verwunderung sorgen. Genau deshalb geht es beim FotoSprint um Spontanität, die besten Ideen – und vor allem Tempo. „Wir probieren gern Neues aus“, sagt Ideengeberin Mareike Lange von der
veranstaltenden Agentur Mediavanti. „Nachdem der FotoSlam zwei Mal sehr gut angekommen ist, wollten wir in diesem Jahr ein anderes Format entwickeln, damit überraschen und wieder einen frischen Impuls in Sachen Fotografie geben.“

Die Idee des FotoSprint ist dabei denkbar einfach: Wer mitmachen will, kommt am Samstag, dem 3. März, um 12 Uhr in die Flänzburch (Friedensplatz 3). Dort erfahren alle Teilnehmenden das Motto, zu dem sie in der folgenden Stunde fotografieren sollen. Innerhalb von 60 Minuten muss genau eine Aufnahme davon beim Team vom
FotoSprint eintreffen – per Email (worldpressphoto@mediavanti.de), per WeTransfer oder durch persönliche Übergabe auf einem USBStick. Wichtig: Ob das Smartphone oder eine hochwertige Kamera zum Einsatz kommen, spielt keine Rolle. Mareike Lange: „Idee und Umsetzung entscheiden. Wir sind gespannt, wer sich zutraut, in einer Stunde ein top Motiv zu liefern, und freuen uns auf die Ergebnisse!“

Nachmittags kommt eine Jury zusammen und wählt unter den eingereichten Aufnahmen die besten aus. Deren Fotografen stellen sich und ihre Bilder am Abend in der Flänzburch vor. Dort wird es dann richtig spannend, denn nun entscheidet das Publikum über die Gewinner. Und bevor es zur Siegerehrung und Vergabe der Preise in einem Gesamtwert von 1.500 Euro geht, wartet auf die Top 3 dann noch eine letzte kleine Überraschung.

Genau wie der FotoSlam steht auch der FotoSprint für Fotografie und Freude, betont Initiatorin Mareike Lange. „Uns ist wichtig, dass das Event in einer ungezwungenen Atmosphäre stattfindet. Teilnehmer und Publikum sollen in erster Linie Spaß haben.“ Deshalb wird es neben einer launigen Moderation des Abends zwischendurch auch
Impro-Musik geben. Und selbstverständlich ist nach der Bekanntgabe der Sieger noch lange nicht Schluss.