Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Projekt „Grenz.Über.Gänge“ am Dümmer eröffnet

12 Segel und fünf Grenzstationen rund um den Dümmer zum Lutherjahr aufgestellt

Das neue Projekt zum „Lutherjahr 2017 – 500 Jahre Reformation“, welches von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) in diesem Jahr ausgerufen wurde, wurde am Sonntag am zweigrößten Binnensee in Niedersachen, dem Dümmer-See, im Rahmen eines kleinen Festaktes zwischen den beiden Landkreisgrenzen Vechta und Diepholz eröffnet. Das Programm begann mit einer Fahrradsternfahrt vom St. Viktor Dom in Damme und von Burlage (Landkreis Diepholz) mit rd. 80 Teilnehmern. Landrat Herbert Winkel (Landkreis Vechta) und der stv. Landrat Heiner Richmann (Landkreis Diepholz) unterstrichen in ihren Grußworten die gute Zusammenarbeit unter dem Dach des Naturparks Dümmer. Besonders hoben beide hervor, dass erstmalig ein grenzübergreifendes Projekt geschaffen wurde, welches die Zusammenarbeit zwischen den Landkreisen, dem Naturschutz, dem Tourismus sowie den kirchlichen Einrichtungen rund um den Dümmer unterstützt. Einen besonderen Dank richtete Landrat Winkel an den Geschäftsführer Bernd Stolle der Tourist-Information Erholungsgebiet Dammer Berge, der die Idee zu diesem Projekt hatte und beim Geschäftsführer Detlef Tänzer vom Naturpark Dümmer e.V. für die Realisierung des Projektes.

In einer kleinen ökumenischen Andacht mit Pfarrer Heiner Zumdohme (Damme) und dem Superintendenten der ev. Landeskirche Hannover, Klaus Priesmeier (Diepholz) wurde noch einmal deutlich, wie wichtig es in der heutigen Zeit ist, politische und auch kirchliche Grenzen zu überwinden. In der vergangenen Woche wurden zwölf große Segel im Format von 4m x 2m rund um den Dümmer aufgestellt. Die kurzen Texte auf den Segeln sollen dem (Rad-) Wanderer auf seinem Weg Denkanstöße zu verschiedenen Themen aus den Bereichen Kirche / Religion, Natur, Kultur, Geschichte und kommunale Realitäten geben. In einer neuen Rad- und Wanderkarte werden die Segeltexte erläutert. Wer mehr wissen möchte, erhält auf der Internetseite des Naturparks Dümmer weitere ausführliche Informationen. Neben den Segeln wurden an fünf verschiedenen Standorten Grenzpfähle installiert. Hierbei wurden die historischen, kommunalpolitischen und kirchlichen Grenzen markiert, um den Besucher des Dümmers aufzuzeigen, dass er drei verschiedene Landkreise und kommunale, sowie kirchliche Grenzen überschreitet. „Vielen Besuchern des Dümmers ist nicht bekannt, dass der See an vielen unterschiedlichen, nicht sichtbaren Grenzen liegt und an fünf verschiedenen Orten Grenz.Über.Gänge stattfinden. Auch bei den Konfessionen sing große Unterschiede erkennbar. Im Landkreis Vechta gibt es rd. 68% Katholiken und 20% Protestanten, im Landkreis Diepholz ist die Verteilung mit 12% Katholiken und 60% Protestanten umgekehrt und somit in Niedersachsen eine Besonderheit“, so Geschäftsführer Bernd Stolle.

Die neue Rad- und Wanderkarte mit zahlreichen weiteren Informationen ist kostenlos bei der Tourist-Information Erholungsgebebiet Dammer Berge erhältlich (Tel.-Nr.: 05491 / 99 66 67 oder E-Mail: info@dammer-berge.de).

Weitere Informationen unter: www.dammer-berge.de und www.naturpark-duemmer.de