Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Urlaubsregion Altes Land am Elbstrom: Positive Entwicklung im Tourismus setzt sich fort

Übernachtungszahlen auf hohem Niveau des Vorjahres

Nachdem der Landkreis Stade im Jahr 2010 die 400.000 Marke bei den Übernachtungszahlen der amtlichen Statistik geknackt hat, präsentierte das Jahr 2016 einen neuen Höchstwert für die Urlaubsregion mit zweistelligen Zuwachsraten und über 469.000 Übernachtungen laut amtlicher Statistik. Für das erste Halbjahr 2017 zeichnet sich ein nahezu konstant hohes Niveau der Übernachtungen ab.

Die amtliche Statistik legt bisher Zahlen für Januar bis Juni 2017 vor

Als Grundlage des Vorab-Saisonfazits 2017 liegen vom Niedersächsischen Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) die Übernachtungszahlen der Monate Januar bis Juni vor. 211.869 Übernachtungen hat die Urlaubsregion in den Betrieben der amtlichen Statistik zu verzeichnen, 2016 lag die Zahl bei 219.285. Zusammen mit den privaten Unterkünften unter 10 Betten wurde in 2016 eine Gesamtzahl der Übernachtungen von gut einer Million realisiert, diese Zahl wird nach den bisherigen Monatswerten auch für 2017 angestrebt. In der Urlaubsregion gibt es sehr viele Unterkünfte unter zehn Betten, die nicht in der offiziellen Statistik abgebildet werden. Daher ist die Zahl der Gesamtübernachtungen i.d.R fast doppelt so hoch, wie in der Landesstatistik dargestellt. 8,4 Millionen Tagesgäste besuchen die Region zusätzlich, vorwiegend aus der Metropolregion.

Die übernachtungsstärksten Monate des ersten Halbjahres waren wie im Vorjahr die Monate Mai und Juni, der Mai liegt mit 53.493 (2016: 55.971) Übernachtungen an Platz 1. Der Juni 2017 liegt mit knapp 51.600 Übernachtungen sogar knapp 5.800 Übernachtungen über dem Vorjahr, eine beachtliche Zahl, zumal der Mai vom Wetter her recht verregnet war. Die Werte für die Nebensaison Januar bis März sind leicht rückläufig gegenüber dem Vorjahr. Die Aufenthaltsdauer beträgt im bisherigen Halbjahresdurchschnitt 2,3 Übernachtungen (2016: 2,4) also konstant zu 2015 und leicht rückläufig zu 2016. Auch die Leistungsträger in der Urlaubsregion bestätigen das konstant hohe Niveau der Übernachtungen. So verzeichnet beispielsweise der beliebte Wohnmobilstellplatz „Am Schiffertor“ in Stade bis Juni rund 10.000 Übernachtungen. Diese Zahl liegt genau im Mittel der letzten Jahre, und das trotz Baustellentätigkeit für das neue Servicegebäude.

Die Urlaubsregion hat mit ihrem touristischen Angebot, den Leistungsträgern und Tourismusakteuren eine sehr gute Entwicklung vollzogen. In 2017 wurden zukunftsweisende Projekte für Übernachtungsgäste und Tagesbesucher umgesetzt. So ist der Tourenplaner mit Oste-Natur-Navi seit Mitte August auch als APP online und bietet einen großen Mehrwert für die Aufenthaltsgestaltung vor Ort. Für den gesamten Landkreis Stade haben Aktivurlauber und Bewohner der Region 12 Themenradtouren, sieben Radfernwege und überregionale Radrouten sowie Wandertouren und die Audio-Touren des Oste-Natur-Navis in der Erwachsenen- und Kinderversion mit Sehenswürdigkeiten/POIs auch mobil immer parat. Touren können bequem nach Schwierigkeitsgrad ausgewählt werden, Audios machen die Route vorab erlebbar. Daten wie Routentracks können auf dem Smartphone gesichert werden und sind unterwegs dadurch jederzeit abrufbar – online und offline. Zusätzliche Informationen: Sehenswürdigkeiten, Urlaubsorte, Naturbesonderheiten, Schwierigkeitsgrad der Tour, Gastgebereinträge, Wetterinfos, Routenprofil. Touristische Leistungsträger und Geschäfte aller Art haben die Möglichkeit, sich mit einem Eintrag in der APP vom Tourismusverband Landkreis Stade / Elbe e.V. verorten zu lassen und somit die Nutzer der App direkt zu sich zu führen. Die Einträge werden direkt mit den Routen verknüpft und ausgespielt. Spitzenreiter bei den Touren sind zur Zeit die Obstroute, Elbmarschen- und Elbinselroute sowie die Has‘ und Igelroute. Das Projekt hat schon jetzt eine Reichweite der Einblendungen von über 1,2 Millionen. Der Tourenplaner wird in nächster Zeit weiter wachsen, so sollen im nächsten Schritt z.B. die Naturlehrpfade der Region mit aufgenommen werden.

Ein weiteres entscheidendes Projekt für den Übernachtungstourismus ist die neue Online-Buchungsplattform „im-web“ für die Urlaubsregion, die ab 1.1. 2018 online geht und das bisherige System ablöst. Mehr als 43 % der Urlaubsgäste, Tendenz steigend, buchen ihre Urlaubsreise bereits online. Mit den großen Buchungsportalen können einzelne Destinationen nicht konkurrieren, daher ist ein Andocken an bekannte Portale wichtig, damit das Alte Land am Elbstrom bei potentiellen Gästen präsent ist und unkompliziert gebucht werden kann. Wer nicht online buchbar ist, den bestraft der Markt und die Gäste orientieren zu Gunsten einer anderen Unterkunft oder Destination. Zur Stärkung des Vertriebes führt der Tourismusverband daher gemeinsam mit seinen lokalen Partnern, der Hansestadt Buxtehude, der Stade Tourismus-GmbH und dem Tourismusverein Altes Land e. V., dieses neue, leistungsstärkere und einheitliche Buchungssystem ein. Die Unterkünfte der Region erscheinen dadurch nach Vorauswahl des einzelnen Vermieters bei den stärksten Urlaubsplattformen im Netz, Unterkunftsanbieter können komfortabel in einem System ihre Unterkunft vermarkten. Auch die Tourist- Informationen der Region können dadurch sehr viel effektiver und aktiver Unterkünfte vermitteln.

„Die Digitalisierung ist ein wichtiger und fordernder Prozess, der auch im Tourismus entscheidend die Zukunft bestimmt. Um die Urlaubsregion als Ganzes nach vorne zu bringen – vom Alten Land über die Hansestädte bis nach Kehdingen und auf die Stader Geest – macht sich der Tourismusverband gemeinsam mit den Partnern für diese zukunftsweisenden Projekte wie Tourenplaner App und Buchungssystem stark. Auch im Bereich PR und Social Media stellen sich ständig neue Herausforderungen. Nur so kann sich die Urlaubsregion erfolgreich am Markt behaupten“, so Bianka Zydek, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Landkreis Stade /Elbe e.V.