Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Neues „Wertpapier“ für Hann. Münden

0-Euro-Schein mit Hann. Mündener Motiv ab sofort in Tourist-Information erhältlich

Ohne nominellen, jedoch mit hohem ideellen Wert - der 0-Euro-Schein, © Hann. Münden Marketing GmbH
Ohne nominellen, jedoch mit hohem ideellen Wert - der 0-Euro-Schein © Hann. Münden Marketing GmbH
vergrößern

Einwohner und Touristen können Hann. Münden ab sofort auch im Portemonnaie bei sich tragen: Seit vergangenem Freitag bietet die Hann. Münden Marketing GmbH in der Tourist-Information im historischen Rathaus einen Hann. Mündener 0-Euro-Schein an.

Der Geldschein ohne nominellen, aber mit einem umso höheren ideellen Wert präsentiert sich in Grün und erinnert optisch an den 100-Euro-Schein. Wie ein echter Geldschein ist auch der 0-Euro-Schein mit Sicherheitsmerkmalen wie Wasserzeichen und glänzendem Hologramm ausgestattet. Durch die Seriennummer ist jeder Schein ein Unikat. Anstelle des Barockportals, das den 100-Euro-Schein ziert, zeigt die Hann. Mündener Variante das Weserrenaissancerathaus auf der Vor- und den viel zitierten Weserstein auf der Rückseite. Eine Verwechslung ist somit ausgeschlossen. Die ersten 0-Euro-Scheine erschienen in Frankreich, inzwischen hat sich ein entsprechender Sammlermarkt in ganz Europa entwickelt. Die Scheine werden nicht nur mit Motiven verschiedener Städte herausgegeben, auch Freizeiteinrichtungen wie Zoos und Museum bieten mittlerweile eigene Scheine an. In diversen Portalen werden besonders begehrte Geldscheine für einen Preis weit über dem ursprünglichen Verkaufspreis gehandelt.

Die Auflage des Hann. Mündener 0-Euro-Scheins beträgt 5.000 Exemplare. „Die Limitierung der Scheine trägt einen Teil zum Sammlerwert bei“ so Matthias Biroth, Manager für Tourismus und Stadtmarketing bei der Hann. Münden Marketing GmbH, der die Idee zum Null-Euro-Schein ins Rollen brachte: „Andere Städte haben bereits positive Erfahrungen mit dem Sammlerstück gemacht, das hat uns überzeugt. Für Hann. Mündener Bürger stellt das „Wertpapier“ ein exklusives Stück Heimatliebe dar, für Besucher ein humorvolles Souvenir“. Die Scheine gibt es zum Preis von 3,50 Euro in der Tourist-Information. Auch ohne Marketing wurden hier bereits erste Scheine verkauft.