Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Lingen

Eine Vielzahl historischer Bauwerke, eine idyllische Naturlandschaft mit 220 Kilometern ausgeschilderten Rad- und Wanderwegen, internationales Theaterambiente, eine Musikszene von Klassik bis Rock, das alles bietet Lingen. Außerdem liegt die Stadt an der Oranierroute, einer Vereinigung von Städten in den Niederlanden und Deutschland, die ein besonderes Band mit dem Hause Oranien haben.

Lingen ist eine Stadt mit knapp 51.000 Einwohnern und liegt im Westen Niedersachsens an der Ems nahe der niederländischen Grenze. Obwohl Lingen die größte Stadt im Landkreis ist und auch die größte Wirtschaftskraft aufweist, ist Meppen – aufgrund der zentraleren Lage – Kreisstadt. 

Wirtschaft

Seit dem Zweiten Weltkrieg gilt Lingen als Zentrum der deutschen Erdölindustrie. Bis heute werden Erdgas und Erdöl gewonnen. Förderer ist seit 2008 die GDF Suez E&P Deutschland GmbH. Die Erdöl-Raffinerie Emsland (BP Lingen) stellt seit 1953 Kraftstoffe, leichtes Heizöl und Flüssiggas aus deutschem und ausländischem Rohöl her. Die ROSEN Technology and Research Center GmbH ist zudem ein wichtiger Dienstleister für die Pipeline-Industrie.

Die RWE Power AG ist mit dem Erdgaskraftwerk Emsland und dem Kernkraftwerk Emsland ein wichtiger Arbeitgeber. Im Industriepark Lingen-Süd siedelten zahlreiche Unternehmen an: das Brennelementewerk Advanced Nuclear Fuels, das Elektrostahlwerk der Benteler AG, die Dralon GmbH des Konzern Fraver mit der Produktion von Acrylfasern, ein Baerlocher-Werk, das Additive für die Kunstoffindustrie herstellt, ein Werk des Industriegüterkonzerns Atlas Copco zur Produktion von Straßenfräsen sowie eine Regionalniederlassung der Discounter-Firma Aldi-Nord, zuzüglich eines großflächigen Zentrallagers.

Lingen ist mit einer Arbeitslosenquote von derzeit rund 3,3 Prozent eine der Städte mit der geringsten Arbeitslosigkeit Norddeutschlands. 

Politik/Wappen

Im Stadtrat Lingens hat die CDU seit Jahrzehnten die absolute Mehrheit. Oberbürgermeister Dieter Krone allerdings ist keiner Partei zugehörig.

Eine Besonderheit in Lingen ist das Kinder- und Jugendparlament, welches alle zwei Jahre gewählt wird. Engagieren können sich grundsätzlich alle Lingener Jugendliche im Alter von 11 bis 17 Jahren.

Das Lingener Wappen besteht aus den drei Türmen, die die früheren Stadttore darstellen: Lookentor, Burgtor und Mühlentor. Die beiden Löwen als Schildhalter und die Grafenkrone erinnern an die Zeit, als Lingen zu den Niederlanden gehörte. 

Berühmt

Lingen ist als eine der wenigen katholischen „Hochburgen“ Niedersachsens bekannt. Während die Zahl der Katholiken jedoch im gesamten Emsland bei etwa 80 Prozent liegt, fällt er in Lingen mit 60 Prozent noch etwas geringer aus.

Berühmte Söhne und Töchter der Stadt sind unter anderem der mehrfache Paralympicsieger Errol Marklein, der Leichtathlet, Vize-Weltmeister und Europameister Ingo Schultz, der Fußballspieler Michael Rensing (FC Bayer München) und die Komponistin deutscher Filmmusik Annette Focks.
Die Kivelinge: schon seit dem 14. Jahrhundert unterhält Lingen eine Streitmacht bestehend aus jungen unverheirateten Männern zur Verteidigung der Stadt. Heute ist die militärische Aufgabe Vergangenheit, aber der Brauch des Kivelingfestes, das alle drei Jahre stattfindet besteht weiter.

http://www.lingen.de/