Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Kur im Wandel

Prävention wichtige Aufgabe gegen Volkskrankheiten

Wellness, Aktiv, Reiseland Niedersachsen, Nordsee, Ostfriesland, Harz, Lüneburger Heide, Weserbergland, Osnabrücker Land, Grafschaft Bentheim, Elbe und Wendland

Der HBV beschließt den Markenprozess zur Marke Kur, um auf Basis der alten Traditionen neue Angebote für die Prävention zu entwickeln. Dies geschieht in dem Bewusstsein, ganzheitliche und natürliche Angebote gegen die meisten Volkskrankheiten anbieten zu können.

Der 2. Niedersächsische Bädertag am 6. und 7. Oktober 2015 begrüßte dazu in Bad Zwischenahn Gäste aus dem Bundestag, dem Landtag, den Krankenkassen, dem Deutschen Heilbäderverband e. V. (DHV) und dem Hessischen Heilbäderverband sowie Vertreter unserer niedersächsischen Heilbäder und Kurorte.

MdB Heiko Schmelzle, Mitglied im Bundestagsausschuss für Gesundheit, hob die Bedeutung der Heilbäder und Kurorte für die Prävention für alle Menschen, die nicht in ihrem privaten Umfeld behandelt werden können, hervor. Die Aufforderung, aktiv an der Entwicklung neuer Angebote mitzuarbeiten, betonte Jan Seeger, Geschäftsführer Unternehmensentwicklung bei der AOK Niedersachsen. Almut Boller, Geschäftsführerin des Hessischen Heilbäderverbandes präsentierte die bisherigen Ergebnisse im Markenprozess des Landesverbandes Hessen und seine fruchtbare Funktion für die Nutzung der Kompetenzen der Kur für die bevorstehenden Aufgaben.
Der Markenberater des DHV, Michael Domsalla arbeitete mit den Teilnehmern an ersten Entwicklungsmöglichkeiten. Insbesondere verwies er auf die vielen Gruppen in Deutschland, die dem ganzheitlichen Ansatz der Kur offen gegenüber stehen.

Die Veränderungen in der Altersstruktur unserer Gesellschaft stellen alle Teilnehmer der Gesundheitswirtschaft vor große Aufgaben. Der Niedersächsische Heilbäderverband fühlt sich bereit für die Zukunft und freut sich darauf, mit allen Partnern Lösungen zu entwickeln.