Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Küste statt Kamelle: Nordsee bereit für Karnevalsmuffel

Norden-Norddeich bietet neben viel Natur auch regionales Alternativprogramm

Natur zu Karneval genießen 1_Bild Carsten Lippe.jpg
Natur zu Karneval genießen 1_Bild Carsten Lippe.jpg
vergrößern

Raus aus dem Konfetti-Regen und rein in ein unbeschwertes Naturerlebnis: Die niedersächsische Nordseeküste rüstet sich in diesen Tagen wieder für zahllose Karnevalsmuffel aus den Schunkel-Hochburgen an Rhein, Main und Neckar. Denn die Auszeit vom jecken Trubel lockt seit Jahren immer mehr Naturliebhaber und Ruhesuchende an Ostfrieslands Deiche und Strände. Im Nordseeheilbad Norden-Norddeich haben Touristiker, Einheimische und Kultureinrichtungen dazu ein Pappnasen-freies Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt.

Bereits zum vierten Mal bietet der ostfriesische Küstenort damit eine originelle Alternative zu Polonaise und unliebsamer Katerstimmung. Schließlich liegt die Auszeit vom lauten Dauertrara nicht nur zwischen Düsseldorf und Mainz voll im Trend: Rund die Hälfte der Bundesbürger gibt in Umfragen der großen Meinungsforschungsinstitute regelmäßig an, die Nase voll zu haben vom karnevalistischen Treiben in den deutschen Großstädten. „Natürlich steht für unsere Gäste in dieser besonderen Zeit das Naturerlebnis in Ostfrieslands rauer Winterlandschaft an erster Stelle: Durchatmen im vitalisierenden Reizklima, am Meeresstrand spazieren gehen, das Auge ins weite Land schweifen lassen und auch den Ohren eine Auszeit gönnen“, weiß der Norddeicher Tourismus-Chef Armin Korok.

Dennoch: ganz ohne kulturelle Angebote soll der Ausflug an die Küste für die meisten Karnevalsmuffel dann doch nicht vorübergehen. „Nach einem langen Deichspaziergang in die ganz eigene ostfriesische Kultur abtauchen - das ist schließlich auch zu Karneval ein wichtiges Urlaubsmotiv unserer Gäste“, so der Reisefachmann. Das von Kulturschaffenden und regionalen Freizeiteinrichtungen für die kommenden Tage mit viel Liebe zum Detail zusammengestellte Veranstaltungsprogramm versteht sich denn auch als Beiwerk zum Naturerlebnis, das vor allem die Lust auf die unverstellte ostfriesische Lebensart befriedigen soll. „Auszeit liegt uns Ostfriesen schließlich ein Stück weit im Blut“, erklärt Jens Albowitz vom Marketingteam des ostfriesischen Küstenorts.

Typisch ostfriesisch – drinnen und draußen

Da geben echte friesische Fischer einen seltenen Einblick in die Kunst des Netze-Knüpfens, erzählen (und übersetzen) regionale Autoren unterhaltsame Geschichten „up Platt“, begeben sich Gästeführer „immer der Nase nach“ auf die Spur der berühmten ostfriesischen Teemischung. „Die Teezeremonie, in der jede Tasse zum Genussmoment wird, bringt dieses typisch ostfriesische Verständnis von der kleinen Auszeit im Alltag wunderbar auf den Punkt“, findet Jens Albowitz.

Zur „Rauszeit“ gerät die Auszeit von Kamelle und Co. dagegen spätestens dann, wenn leidenschaftliche Boßler aus dem Norderland Urlauber auf eine flotte Kugel einladen oder Wattführer und Nationalpark-Ranger in die geheimnisvolle Welt des Weltnaturerbes Wattenmeer entführen. Und da zur dunklen Jahreszeit in Ostfriesland längst auch ein guter Ostfriesenkrimi dazugehört wie der berühmte Kandis zum Tee, dreht sich in der Krimihochburg Norden auch an Karneval eine ganze Reihe von Veranstaltungen rund um den kleinen Nervenkitzel zwischen Deich und Düne.

Eine Übersicht über die verschiedenen Angebote zu Karneval sowie verfügbare Unterkünfte verschafft ein Blick ins Internet – unter www.norddeich.de/auszeit haben die Norddeicher Touristiker alle wichtigen Informationen zusammengetragen.

Bildzeile:
Egal, ob Natur pur oder gewürzt mit regionalen kulturell-kulinarischen Angeboten: Norden-Norddeich fühlt sich bestens auf Karnevalsmuffel vorbereitet.