Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

Familien - Portrait

Niedersachsen ist bei Familien mit Kindern als Urlaubsziel besonders beliebt – ob Urlaub am Meer, in einem Ferien- und Freizeitpark, auf dem Bauernhof, an der Nordseeküste oder im Harz. Für jeden Geschmack gibt es das richtige Angebot. Und mit dem Qualitätssiegel KinderFerienLand können Groß und Klein jetzt sogar zertifiziert urlauben. 

Urlaub auf dem Bauernhof

Gerade in den ausgedehnten ländlichen Gebieten haben sich die Gastgeber auf Familienurlaub spezialisiert. Auf den meisten Höfen und Ferienanlagen können sich auch kleine Kinder frei bewegen und inmitten von zahmen Tieren und umfangreichen Spiel-, Sport- und Spaßangeboten den Tag genießen. Inmitten ländlicher Idylle geht es ruhig zu, die kleinen Gäste können gefahrlos auf eigene Faust Natur und Umgebung erkunden. Seit 1985 locken die rund 50 Heuhotels in Niedersachsen mit ungewöhnlichen  Schlafmöglichkeiten. 

Ferienzentren und Freizeitparks

Die niedersächsischen Ferienregionen bieten zusätzlich eine Fülle spannender Ausflugsziele für Kinder und Eltern. Radtouren oder Kutschfahrten, Paddel- oder Klettertouren zählen genauso dazu wie die großen Erlebnis- und Freizeitparks, Spaßbäder oder Natur- und Tierparks. Ein umfassendes Ferien- und Abenteuerparadies erwartet die Gäste beispielsweise im Ferienzentrum Schloss Dankern im Emsland – der größten Freizeitanlage in Deutschland Oder das Südseecamp mitten in derLüneburger Heide: Hinter dem exotischen Namen verbirgt sich eigentlich ein  Campingplatz der Superlative. Und im Center Parc „Bispinger Heide“ wird Wellness und Fun für Groß und Klein großgeschrieben.

Die Ferien- und Tierparks in Niedersachsen sind einmalig. Der Heide-Park Soltau lockt mit über 40 Fahrgeschäften, darunter „Colossos“, eine der höchsten und mit bis zu 120km/h schnellsten Holzachterbahn der Welt. Der Erlebnis-Zoo Hannover zählt zu den wohl aufregendsten Tierparks Europas. Er präsentiert über 2.000 Tiere, In ihren „natürlichen“ Lebensräumen. In sieben Erlebnisweltem können die Besucher auf dem Sambesi die afrikanische Savanne entdecken oder durch den roten Sand des australischen Outbacks schlendern. Mit 4.500 Vögeln aus rund 750 verschiedenen Arten gehört der Vogelpark Walsrode zu den artenreichsten Zoologischen Gärten der Welt. Im Serengeti-Park Hodenhagen, Deutschlands größtem Safari- und Großwildreservat, erwarten die Besucher auf einer über 110 Hektar großen Fläche 1.000 freilebende, exotische Tiere, die oft sogar neugierig in den Serengeti-Bus oder das Fenster des eigenen Autos hineinschauen. Das Sea Life Hannover ist das erste tropische Sea Life Meeresaquarium in Deutschland. In den bunt schillernden  Unterwasserwelten können die Lebensräume von Schildkröten, Seepferdchen, Haien, Rochen & Co entdeckt werden, selbst Krokodile leben dort.

Auch die Nordsee-Spielstadt-Wangerland hat ihr Angebot auf die Wünsche und Träume von Kindern ausgerichtet. Dazu zählen eine Indoor-Achterbahn, Autoscoter und diverse Karussells - alles wetterunabhängig. Zum Angebot des Krodolands in Bad Harzburg zählt die große Spiellandschaft mit Go-Karts, Westernbergwerk, Goldwaschen, Rollenbahn, Sandspielen, Hüpfburg, Rutschen und Ponyreiten. Und die Nordseelagune in Burhave lockt mit Pirateninsel, Wasserburg und vielem mehr. 

Lehrreiche Erlebniswelten

Ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein ist die Autostadt von VW in Wolfsburg.Im Ideen Reich gibt es passende Angebote rund um das Thema „Mobilität“ für alle Altersgruppen.

Das beginnt bei den Kleinen mit Bewegungsangeboten und spielerischem Fahrtraining in „Flitzkisten“. Sogar ein Kinderführerschein kann erworben werden. Die älteren Kinder erfahren Mobilität durch verschiedene Mitmach-Stationen oder in Workshops zu bestimmten Themen. Vom fliegenden Teppich bis zum Roboter – große und kleine Forscher können im Phaeno Deutschlands einzigartige Experimentierlandschaft für Naturwissenschaft und Technik, die Wissenschaft spielerisch entkunden.

Auch unterirdisch hat Niedersachsen viel zu bieten, zum Beispiel das Weltkulturerbe Rammelsberg im Harz. Das dortige Erzbergwerk Rammelsberg wurde 1992 in die Unesco-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Über Tage zeigen gleich vier Museen die Kunst und Geologie des Rammelsberges. Bei einer der Entdeckungstouren können Urlauber das Bergwerk zu Fuß oder per Grubenbahn entdecken. Im Sommer 2008 wurde das Höhlenerlebniszentrum Iberger Tropfsteinhöhle eröffnet. Es macht Erdgeschichte lebendig. Außerdem präsentiert das „Museum am Berg“ die Ergebnisse der archäologischen Erforschung der Lichtensteinhöhle mit der ältesten genetisch nachgewiesenen Großfamilie der Welt, dessen 3000 Jahre altes Familiengrab dort gefunden wurde. 

Zertifizierte Ferien

Da die Ansprüche der Gäste immer mehr steigen und die Frage nach mehr Individualität und Service immer größer wird, liegt das Augenmerk auf der Weiterentwicklung vorhandener Angebote, damit die Gäste zukünftig in jeder Hinsicht ihren Urlaub zufrieden genießen und eine schöne, problemlose Zeit verbringen können. Deshalb hat die TourismusMarketing Niedersachsen (TMN) gemeinsam mit der AG Urlaub und Freizeit auf dem Lande sowie den niedersächsischen Reiseregionen die Zertifizierungsinitiative KinderFerienLand entwickelt.

Anbieter von kinder- und familienfreundlichen Beherbergungs-, Gastronomie- und Erlebniseinrichtungen können durch die Zertifizierung die Qualität ihres Angebotes anhand von national einheitlichen Kriterien überprüfen lassen. Das bietet Familien eine Orientierungshilfe bei ihrer Reiseplanung. Die Zertifizierung wird mit Hilfe eines Lizenzsystems von Prüfern der touristischen Organisationen durchgeführt und gilt für Unterkünfte, gastronomische Betriebe, Freizeitparks und Erlebniseinrichtungen.

Von kindersicheren Steckdosen bis zum Kinderbesteck – rund 50 Kriterien in den Kategorien Service, Sicherheit und Ausstattung muss der Betrieb erfüllen, um die Zertifizierung zu erhalten. Sie stellen einen Mindeststandard für einen gelungenen Familienurlaub dar. Alle Betriebe werden bei einer Vor-Ort-Besichtigung durch einen unabhängigen und geschulten Prüfer unter die Lupe genommen. Werden alle Kriterien erfüllt, können die Betriebe sich mit dem drei Jahre lang mit dem KinderFerienLand-Logo schmücken und zeigen: Hier sind Kinder herzlich willkommen und gut aufgehoben.

Speziell für landwirtschaftliche Betriebe wurde eine besondere Prüfung entwickelt. Für Anbieter, die ihre Gäste auf einem landwirtschaftlichen Betrieb empfangen, ergeben sich im Alltag ganz besondere Anforderungen. Wo Kinder auf Nutztiere, Maschinen und Wirtschaftsgebäude treffen, entstehen leicht Gefahrensituationen. Als freiwillige Ergänzung zur Prüfung der Kinderfreundlichkeit wird bei der Hofbegehung gemeinsam überlegt, wo es Verbesserungsmöglichkeiten gibt. Ergänzt wird die Hofprüfung durch jährliche Schulungen gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft, in denen die Teilnehmer Themen wie Sicherung von abgestellten Geräten und  Verhaltensweisen in kritischen Situationen diskutieren und kreative Lösungsvorschläge erarbeiten. 

100. KinderFerienLand-Betrieb zertifiziert

Als 100. Betrieb in Niedersachsen hat sich im Frühjahr 2012 der Dinosaurier-Park Münchehagen zertifizieren lassen. Bei der Vor-Ort-Prüfung hat der Betrieb bewiesen, dass er alle Kriterien der Kategorie Freizeit- und Erlebniseinrichtungen erfüllt. Eine komplette Liste der zertifizierten Betriebe und einen Überblick über die Initiative findet man unter
www.kinderferienland-zertifizierung.de.

Unter www.kinderferienland-niedersachsen.de gibt es mittlerweile auch ein Bewertungsportal mit vielen Tipps und Anregungen aus erster Hand.