Sprachversionen


Service Menü



Headerbild_Zeitungen

Sie befinden sich hier:

16 Wöltingeröder Spezialitäten und die Altenauer Limmo® mit der Regionalmarke „Typisch Harz“ ausgezeichnet

HTV übergibt offizielle Urkunden im Klosterhotel Wöltingerode

Der respektvolle Umgang mit der heimischen Natur und das ehrliche handwerkliche Herstellen nach traditionellen Verfahren und Rezepten – diese Werte werden bei der Klosterbrennerei Wöltingerode und der Altenauer Brauerei seit Jahrhunderten gepflegt und wurden bis heute erhalten. Grund genug, sich diese Qualität auch von offizieller Seite bestätigen zu lassen, dachte sich Markus Grüßer, Geschäftsführer der Kloster Wöltingerode Brennen & Brauen GmbH und beantragte die „Typisch Harz“-Zertifizierung mehrerer Produkte.

Über die Auszeichnung von nicht weniger als 16 Spezialitäten der Klosterbrennerei Wöltingerode sowie der neuen Altenauer Limmo® musste die Expertenkommission der Regionalmarke in der letzten Sitzung beraten – mit positivem Ausgang. Im Grünen Salon des Klosterhotels Wöltingerode überreichte Andreas Lehmberg, stellvertretender Geschäftsführer des Harzer Tourismusverbandes, heute die offiziellen Urkunden nach eingehender Prüfung an Markus Grüßer, der sowohl für die Klosterbrennerei Wöltingerode als auch für die Altenauer Brauerei verantwortlich ist. „Die neu ausgezeichneten Produkte sind ideale Botschafter der Qualitätsmarke ‚Typisch Harz‘ und unterstreichen die regionale Verbundenheit sowie das Traditionsbewusstsein der Harzer Produzenten“, freut sich Andreas Lehmberg.

Zu den neuen Labelträgern gehören der Edel-Korn Propst Johannes (Weizenkorn), der Edel-Korn Prinzregent Georg (aus dem Whiskyfass), der Edel-Likör Milder Kümmel (Getreideaquavit mit Kümmel), der Edel-Likör Knackige Haselnuss, der Edel-Likör Wilder Holler (Holunderblütenlikör), der Edel-Likör Betörende Quitte, der Edel-Likör Feuriger Ingwer, der Edel-Likör Wärmender Zimt, der Edel-Likör Cremiger Eierlikör, der Edel-Likör Sanfter Malztraum, der Edel-Likör Fruchtige Kirsche,  Edel-Likör Sommerpracht, der Edel-Likör Geheimnisvolle 21, der Edel-Likör Frucht & Kräuter, der Edel-Likör Original Magenbitter und der Edel-Bitter Klosterkräuter.

Außerdem darf fortan die Altenauer Limmo® der Altenauer Brauerei das Typisch-Harz-Logo tragen. Wie? Eine Brauerei, die auch Limonade herstellt? Im Ursprung natürlich dem Bier zugetan stieg in der Vergangenheit zunehmend die Nachfrage nach alkoholfreien Getränken aus Altenau. Um den Kundenwünschen gerecht zu werden, entschloss sich die Brauerei ihr Portfolio, um eine Spezialität zu erweitern. Die Entscheidung fiel auf die Kreation einer Kräuterlimonade. Gemeinsam mit Hilde Thoms, Autorin des Buches „Altes Harzer Kräuterwissen“, und Anita Reinhard vom Altenauer Kräuterpark fiel die Auswahl auf Lindenblüten, Hagebutte, Löwenzahn und Angelikawurzel. Deren Extrakte geben dem Wasser aus dem eigenen Brunnen in Altenau einen unnachahmlichen Geschmack, der schon viele Fans gewonnen hat. Im modernen Design der Agentur HARZKIND ist die nun mit dem Label „Typisch Harz“ ausgezeichnete Altenauer Limmo® auf dem besten Weg zum Kultgetränk.

Für die Mitarbeiter der beiden Unternehmen war der Weg zur Zertifizierung nicht neu. Bereits 2012 stellte die Klosterbrennerei Wöltingerode mit dem Kloster Edelkorn eines ihrer Erzeugnisse auf den Prüfstand. Mit Erfolg – seit nunmehr fünf Jahren darf dieser das „Typisch Harz“ gekennzeichnet werden. Die Biere Altenauer Edel Pils, Dunkel, Doppelbock, Maibock, Export, Harzer Hüttenbier, Harzer Urstoff, das Altenauer Radler und der Altenauer Malztrunk tragen seit 2013 die Regionalmarke. Die Auszeichnung gilt zunächst für drei Jahre und muss dann erneut beantragt werden.

Inzwischen zählen über 360 Produkte von über 50 Produzenten zur Typisch-Harz-Familie. Alle Informationen zur Regionalmarke sind auch auf  www.harzinfo.de/typisch-harz nachzulesen.